Von Lena Gulder 0
Dünnste Königin Europas

Königin Letizia von Spanien: Ist ihre Size Zero noch gesund?

Königin Letizia von Spanien ist eine selbstbewusste Frau, die viel Wert auf ihr Äußeres legt. So lässt sie sich nie gehen und hat nie ein Gramm zu viel auf den Rippen. In letzter Zeit sind es sogar zu wenig. Bei ihrem neuesten Auftritt wirkte Letizia von Spanien noch dünner als sonst. Hat sie den Blick für die Realität verloren?

Prinzessin Letizia von Spanien besteht nur noch aus Haut und Knochen

Letizia von Spanien wirkt extrem mager an der Seite von König Felipe

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Königin Letizia von Spanien (41) war schon immer eine körperbewusste Frau mit einer Topfigur. Man hatte von Beginn an das Gefühl, der zierliche Körper liegt bei ihr in den Genen.

Letizia ist seit der Amtseinführung erschreckend abgemagert

Dennoch gab ihre Size Zero in den Medien oft Anlass für Spekulationen um eine Magersucht. Die neuesten Fotos von einem Empfang auf Mallorca sind allerdings wirklich besorgniserregend. Die zweifache Mutter trägt darauf ein Oneshoulder-Kleid, das den Blick auf ihre extrem dünnen Arme freigibt. Diese scheinen nur noch aus Muskeln und Sehnen zu bestehen.

Letizia von Spanien hat eine falsche Körperwahrnehmung

Wird Letizia der Job als Königin zu viel? Zum Zeitpunkt der Amtseinführung von König Felipe schien sie noch ein paar mehr Kilos auf den ohnehin dünnen Rippen zu haben. Dabei hätte die schöne Brünette diesen ständigen Kampf gegen die Kilos doch überhaupt nicht nötig!

Dass Letizia aber auch volksnah auftreten kann, beweist dieses Video:

 

Teilen:
Geh auf die Seite von: