Von Lena Gulder 0
Zara Philips: Eintritt verwehrt

Königin-Enkelin Zara Philips: Beim Pferderennenen "un-adelig" behandelt

Zara Philipps ahnte nichts Böses als sie zum Pferderennen in Cheltenham aufbrach. Doch als sie dann von einem Sicherheitsmann nicht auf die royalen Plätze gelassen wurde, musste die Enkelin der Queen erst mal deutlich machen, wer sie denn eigentlich sei.


Zara Philips besucht gerne Pferderennen. Die passionierte Pferdeliebhaberin ist selbst Reiterin und nahm schon an zahlreichen Turnieren teil.

Was ihr in Cheltenham passierte, erlebt die Enkelin der Queen wohl nicht so oft. Auf dem Weg in die royale Zuschauerbox verwehrte ein Sicherheitsmann der 31-Jährigen und ihrem Ehemann Mike Tindall den Zutritt. Empört über diesen unglaublichen Fauxpas, versucht Zara Philips wild gestikulierend dem Mitarbeiter klar zu machen, dass sie ein Mitglied der englischen Adelsfamilie sei. Ihr Mann fand die ganze Situation eher zum schmunzeln, aber ließ seine Frau gewähren.

Die beiden sind seit 2011 verheiratet. Der Rugby-Spieler musste sich zunächst in der Royal-Familie beweisen. Doch nun sind alle von Zara Philips Liebe begeistert.

Das Paar ist bodenständig und beide gehen ihrer Sportlerkarriere nach. Auch trägt die Lieblingsenkelin der Queen keinen Adelstitel, obwohl sie an 14. Stelle in der Thronfolge steht.

Wollen wir hoffen, dass Zara Philips in Zukunft wieder alle Türen offen stehen. Sonst könnte es passieren, dass die Queen-Enkelin statt Bodenständigkeit ihre Adels-Allüren auspackt.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: