Von Stephanie Neuberger 0
Queen Elizabeth: 60 Jahre Königin

Königin Elisabeth II.: Das Leben einer Königin

Seit 60 Jahren ist Elizabeth II. die Königin von Großbritannien. Ihr Leben als Monarchin war nicht immer leicht und sie erlebte sowohl privat als auch politisch schwierige Zeiten. Aber sie meisterte alles und blieb stets die sehr engagierte und würdevolle Königin.

Königin Elisabeth

Elisabeth II: Eine stolze Königin

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

60 Jahre ist Elizabeth nun die Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland, das Staatsoberhaupt der Commonwealth-Königreiche Antigua und Barbuda, Australien, Bahamas, Barbados, Belize, Grenada, Jamaika, Kanada, Neuseeland, Papua-Neuguinea, Salomonen, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen und Tuvalu.

Dies klingt nach viel Arbeit und das ist es auch. Ihr Leben lässt sich nur schwer in einem kurzen Auszug zusammenfassen, denn in dieser Zeit hat sie vieles erlebt.

Im zarten Alter von 27 Jahren wurde Elizabeth zur Königin gekrönt, nachdem ihr Vater König Georg VI. an Lungenkrebs starb. Dass ihr Papa überhaupt auf dem Thron landete und damit auch Elizabeth zur Thronfolgerin und Königin werden konnte, handelte ihnen Elizabeths Onkel König Eduard VIII ein, der einfach abdankte. Aber rückblickend war dies vielleicht auch ein Glück für Großbritannien, die bis heute eine engagierte Königin haben.

Mit 87 Jahren ist Königin Elizabeth die dienstälteste Monarchin der Welt. Während ihrer 60 Jahre auf dem Thron hat sie sowohl privat als auch politisch einiges miterlebt. Noch bevor sie Queen wurde, heiratete sie 1947 Sir Philip Mountbatten, mit dem sie bis heute glücklich verheiratet ist und der ihr immer eine große Stütze war. Er steht zu seiner Frau und hat offenbar auch kein Problem damit im Schatten einer Königin zu leben. Die beiden haben vier gemeinsame Kinder, Prinz Charles, Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz Edward.

Der Tiefpunkt ihrer Beliebtheit

Wie wohl jede Mutter machte auch Königin Elizabeth einiges mit ihren Kindern mit. Vor allem die Damenwahl ihrer Söhne machte einige Problem. Die Hochzeit von Andrew mit Sarah Ferguson stand unter keinem guten Stern und wurde bereits 1996 nach 10 Jahren Ehe geschieden. Bis heute bereitet Fergie dem britischen Königshaus Skandale. Eine andere Schwiegertochter brachte sogar die ganze Monarchie ins Wanken. Prinzessin Diana, die erste Frau von Prinz Charles, war bei Volk unheimlich beliebt. Während der Ehe mit Charles, die 1996 geschieden wurden, wirkte sie unglücklich. Die Gerüchte um eine Affäre ihres Mannes mit Camilla Parker Bowles ( seiner jetzigen Frau) machten den Prinzen beim Volk unbeliebt. Als Lady Di bei einem Autounfall 1997 verstarb war die weltweite Trauer sehr groß.

Die Königin und der Rest der royalen Familie schienen die enorme Anteilnahme vorerst zu ignorieren. Erst als der Druck der Öffentlichkeit extrem groß wurde, zeigte sich die Königin dem trauernden Volk und hielt eine Ansprache. In diesem Moment war Queen Elizabeth so unbeliebt wie nie zuvor bei ihrem Volk.

Lang lebe die Königin

Mittlerweile ist es vergeben und vergessen und die Königin wird wieder geliebt. Nicht zuletzt weil sie offenbar eine sehr nette alte Lady ist. Während sie sich stets sehr professionell und würdig in der Öffentlichkeit zeigt, muss sie privat lustig sein. Ihre Enkelsöhne Prinz Harry und Prinz William lieben ihre Großmutter und holen sich bei ihr Rat. Sie ist ohne Zweifel nicht nur die Königin von Großbritannien sondern auch ein starkes Familienoberhaupt.

Nun wollen wir Euch noch paar Fakten zum 60. Thronjubiläum der Queen verraten:

sie beantwortete 3,5 Millionen Briefe

 verschickte rund 45 000 Weihnachtskarten

trat 261 offizielle Reisen an

taufte 21 Schiffe

arbeitete mit 12 Premierministern zusammen

erlebte 12 Präsidenten der USA

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: