Von Stephanie Neuberger 0
Wieder Prinzessin

Königin Beatrix: Das Leben einer Königin

33 Jahre war Königin Beatrix die Königin der Niederlande. In wenigen Minuten dankt die Monarchin ab und ihr Sohn wird ihr auf den Thron folgen. Wir wollen noch einmal einen Blick auf das Leben von Königin Beatrix werfen.


Am 31. Januar 1938 wurde Prinzessin Beatrix geboren. Mit ihrem 18 Lebensjahr wurde die Prinzessin der Niederlande zur Kronprinzessin und bereitete sich gut auf ihre Aufgaben als zukünftige Königin vor. Auf der Universität von Leiden studierte sie Soziologie, Rechtswissenschaft, Ökonomie, Parlamentsgeschichte und Verfassungsrecht und machte später ihren Abschluss in Rechtswissenschaften.

Privat fand sie ihr Glück mit Claus von Amsberg, einem deutschen Diplomanten. Die Beziehung wurde nicht von allen gerne gesehen und das Paar musste um die Anerkennung ihrer Beziehung und Liebe kämpfen. Am 10. März 1966 heiratete Beatrix ihren Claus. Nach einiger Zeit wurde Claus anerkannt und zählte bis zu seinem Tod zu den beliebtesten Mitglieder der Königsfamilie. Privat musste sie einige Schicksalsschläge einstecken. Zuletzt den Unfall ihres Sohnes Friso, der bis heute noch immer im Koma liegt.

Am 30. April 1980 dankte ihre Mutter ab und Beatrix wurde zur Königin der Niederlande. Sie gilt als sehr professionell und organisiert. Sie führte ihr Amt mit mehr Formalität aus als ihre Mutter. Anders als in vielen europäischen Königshäuser hat die niederlänische Monarchie tatsächlich Einfluss auf die Politik. Königin Beatrix nahm dies immer sehr ernst und soll ihren Einfluss stets geltend gemacht haben. Allerdings weiß niemand genau, wie groß der Einfluss tatsächlich ist.

Königin Beatrix war eine sehr beliebte Monarchin und Willem-Alexander und Máxima werden in große Fußstapfen treten müssen. Nun ist Königin Beatrix wieder Prinzessin und wird sicherlich auch weiterhin das Königshaus würdig repräsentieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: