Von Manuela Hans 0
Staatsbesuch des spanischen Königspaares abgesagt

König Felipe und Königin Letizia müssen Besuch bei der Queen verschieben

Königin Letizia und König Felipe von Spanien bei einem Empfang im Almudaina- Palast

Königin Letizia und König Felipe von Spanien

(© ZUMA Press / imago)

König Felipe und Königin Letizia von Spanien mussten den Staatsbesuch bei Königin Elisabeth II. vorerst absagen. Der Grund für die Verschiebung des Besuchs sei die aktuelle politische Lage in Spanien. Aufgrund dessen kann der spanische König das Land momentan nicht verlassen.

König Felipe (48) und Königin Letizia von Spanien (42) mussten ihren Staatsbesuch bei Königin Elisabeth II. (89) vorerst absagen. Wie das spanische Auswärtige Amt bekanntgab, zwingt die aktuell instabile politische Lage in Spanien das royale Paar zu dieser Entscheidung. Das Land findet sich seit den letzten Wahlen im Dezember 2015 in einer Regierungskrise, da keine Partei die notwendige Mehrheit erreichen konnte und bislang keine Koalition gebildet werden konnte. Aufgrund dessen empfängt König Felipe, der erst kürzlich seinen 48. Geburtstag feierte, seit Wochen Vertreter der Parteien, um gemeinsam eine Lösung zu finden.

So lange sich die politische Lage in Spanien nicht beruhigt, kann König Felipe von Spanien sein Land nicht verlassen. Der Staatsbesuch in England war für den Zeitraum vom 8. bis zum 10. März 2016 geplant. Es wäre der erste seit 30 Jahren gewesen und der erste Besuch von Letizia und Felipe als Königspaar. Wann der Besuch bei Elisabeth II. nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Elisabeth II. zeigt für die Entscheidung des spanischen Königspaares Verständnis. „Die Königin versteht natürlich die Entscheidung und den Hintergrund dafür“, so ein Sprecher des britischen Königshauses. Genug zu tun wird das britische Oberhaupt trotzdem haben, schließlich feiert die Königin dieses Jahr ihren 90. Geburtstag.

Quiz icon
Frage 1 von 10

Die britischen Royals Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?