Von Lena Gulder 0
Patrizia packt aus

"Köln 50667"- Patricia: Lästerattacke auf Daniela Katzenberger

Köln-Neuzugang Patricia heißt im wahren Leben Annabelle Boom und verdankt ihre TV-Karriere eigentlich Daniela Katzenberger. Sie gewann damals eine Castingshow und wurde zur "zweiten Katze" ernannt. Nun erzählt Annabelle über ihre Karrierelaufbahn und lässt dabei kein gutes Haar an Daniela Katzenberger.


Annabelle Boom wollte schon immer ins Rampenlicht und sah ihre Chance gekommen, als Daniela Katzenberger nach einer neuen "Katze" suchte. Die 25-Jährige bewarb sich und gewann das Casting. Ihre Siegprämie war eigentlich eine eigene Reality Show à la "Daniela Katzenberger-natürlich blond". Doch es kam alles ganz anders. Im Interview mit "Intouch" berichtet sie über ihre steinige Karrierelaufbahn.

So erzählt die Blondine, dass sie nicht nur keine eigene Show bekam, es wurde ihr auch verboten, Werbedeals mit anderen Firmen abzuschließen. Außerdem durfte sie auch keine Interviews mehr führen. Eine schwere Zeit für die ehrgeizige Annabelle. Sie erklärt sich das Ganze dadurch, dass Daniela Katzenberger Angst bekam und in ihr eine echt Konkurrentin sah, weshalb sie klein gehalten werden musste.

Das würde auch eine Erklärung für Daniela Katzenbergers abweisendes Verhalten geben, dass Annabelle Boom gegenüber "InTouch" beschreibt: "Wenn wir uns mal gesehen haben, hat sie mich ignoriert. Sie war zickig und böse zu mir, außerdem arrogant. Ich bin wirklich enttäuscht."

Auch soll Daniela Katzenberger ihre Fans belogen haben. Laut Annabelle Boom suchte die Katze damals einen Mann im TV, obwohl sie privat bereits eine Affäre mit einem Geschäftsmann hatte.

Trotz der schweren Zeit, hat sich Annabelle Boom nicht unterkriegen lassen und ist ihren Weg gegangen. So spielt sie seit kurzem bei "Köln 50667" das Partygirl Patricia und konnte schon wieder zahlreiche Fans für sich gewinnen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: