Von Fabienne Claudinon 0
Inka hinterlässt eine große Lücke

„Köln 50667“: Elli trauert um ihre Mama Inka (†)

Elli und die „Köln 50667“-Fans müssen jetzt stark bleiben. Inkas lebenserhaltende Geräte wurden abgestellt und so stirbt die Blondine im Krankenhaus. Elli ist am Boden zerstört. Ein Leben ohne ihre Mutter kann sie sich nicht vorstellen. Auf Facebook nimmt Elli Abschied.

Was für ein schrecklicher Tag für Elli. Der Teenager verliert seine geliebte Mutter Inka. Nach dem Autounfall wurde Ellis Mutter bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert. In einer stundenlangen Operation versuchte man, Inkas Leben zu retten. Leider erfolglos! Durch schwere Hirnblutungen starb sie den Hirntod. Nur noch Maschinen hielten die Blondine am Leben. Doch das wollte Ellis Mutter nicht. In einer Patientenverfügung erklärte sie, dass man die Geräte abschalten solle. Elli kann es überhaupt nicht fassen und bricht zusammen. Für den Teenager geht eine Welt unter. Auch wenn sie sich in letzter Zeit nicht mehr ganz so gut mit ihrer Mutter verstand, wird ihr nun schmerzlich bewusst, dass sie nie wieder mit ihr reden kann.

Auf der „Köln 50667“-Facebookseite nehmen Elli und Inkas Freunde nun Abschied von ihr. Unter ein Schwarz-Weiß-Bild von Inka schreiben sie: „Menschen die wir lieben, bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.“ Auch die Fans sind über Inkas Tod fassungslos. Sie fühlen mit Elli und ihrem schweren Verlust mit. So liest man Kommentare wie: Ich hatte so Tränen in den Augen. Allein die Vorstellung ich würde meine Mama verlieren...meine ganze Welt würde zusammenbrechen“ oder „Ist das traurig. In ihrer Haut möchte ich auch nicht stecken…“. Die Anteilnahme ist sehr groß. Inka wird allen bei „Köln 50667“ fehlen!

Quiz icon
Frage 1 von 14

"Köln 50667" Quiz Von welcher Nachricht wurde Felix überrascht?