Von Nils Reschke 0
Schüsse im Restaurant

Klitschko-Besieger Corrie Sanders erliegt seinen schweren Verletzungen

Er war der Mann, der Wladimir Klitschko auf die Bretter schickte. Im Herbst seiner Karriere hatte Corrie Sanders mit dem Knockout des Ukrainers im März 2003 für Schlagzeilen gesorgt. Nun steht der Südafrikaner traurigerweise wieder im letzten Rampenlicht. In einem Restaurant in Südafrika wurde Corrie Sanders auf der Geburtstagsfeier seiner Tochter erschossen.


Corrie Sanders hatte einen Ruf zu verteidigen: Ihm wurde nachgesagt, dass es um seine Kondition nicht gut bestellt sei, dass der Südafrikaner eher zu den Boxern zähle, die sich nicht gerne in der Trainingshalle aufhalten würden. Und doch schaffte Corrie Sanders am 8. März 2003 eine kleine Box-Sensation. Er schickte Wladimir Klitscho gleich vier Mal auf die Bretter und gewann den Kampf gegen den Ukrainer nach nicht einmal dreieinhalb Minuten. Corrie Sanders war damit neben Lamon Brewster und Ross Puritty der einzige Boxer, dem ein Sieg gegen den Ukrainer gelang. Jetzt ist Sanders tot. Erschossen in einem Restaurant im südafrikanischen Brits.

Geschockt reagierten die Klitschkos, die von der traurigen Nachricht auf dem Münchner Oktoberfest erfuhren: „Das ist unfassbar“, meinte Wladimir Klitschko. „Corrie Sanders war für Vitali und mich immer ein fairer Sportsmann und ein toller Mensch. Mein Mitgefühl ist bei seiner Familie“, konnte der ukrainischer Boxer die Nachricht nicht fassen. Nach der Niederlage habe Sanders Klitschko damals getröstet, habe gemeint, es sei nun mal sein Verlierertag gewesen, habe ihm aber auch Mut gemacht. Wladimir Klitschko sei jung, er werde zurückkommen. Eine Revanche der beiden Boxer gab es nie. Wohl aber einen Fight gegen Bruder Vitali, den der Ukrainer gewann.

Wie es zu diesem Drama ganz in der Nähe von Corrie Sanders Heimatstadt Pretoria kam, ist bisher noch unklar. Fest steht wohl nur: Der 46-Jährige soll den 21. Geburtstag seiner Tochter in diesem Restaurant gefeiert haben. Dann hätten drei Täter den Ort gestürmt, Schüsse fielen und verletzten Corrie Sanders schwer mit einem Bauchschuss. Acht Stunden lang kämpften die Ärzte um sein Leben – vergebens. Am Sonntagmorgen verstarb Corrie Sanders. Diese traurige Meldung machte sein Freund, der südafrikanische Musiker Kurt Darren publik.


Teilen:
Geh auf die Seite von: