Von Mark Read 0

Kirstie Alley: John Travolta bringt sie in Schwung


Kirstie Alley machte bei der amerikanischen Version der derzeit über die deutschen Fernsehschirme flimmernden Tanzshow „Lets Dance“, die in Amerika unter dem Titel „Dancing with the Stars“ läuft, keine allzu gute Figur. Damit ist weniger die immer wieder schwankende Leibesfülle der 60-jährigen Schauspielerin gemeint, als die Tanzeinlagen von Kirstie.

Irgendwie schien die Schauspielerin Kirstie Alley ja tatsächlich bei der Show „Dancing with the Stars“ vom Pech verfolgt zu sein. Von verlorenen Schuhen über Stürze, nichts blieb ihr bei ihren Tanzeinlagen erspart.

Auch der Ausdruck der Tänze war immer wieder ein Kritikpunkt der Juroren. Damit sollte nun Schluss sein, beschloss Kirstie und ersuchte um Hilfe. Doch kein berühmter Choreograph oder Tanzlehrer war es, an den sich die Schauspielerin wandte, sondern ein guter Freund und Kollege, nämlich John Travolta.

Der inzwischen ebenfalls ein wenig in die Jahre gekommene Schauspieler wurde bekannt durch Tanzfilme wie „Grease“ an der Seite von Olivia Newton John oder „Hairspray“. Mit dem Film „Saturday Night Fever“ prägte er sogar den Tanzstil einer ganzen Disco Generation. Wer also wäre besser geeignet, auch seine Partnerin aus „Guck mal, wer da spricht“ so richtig in Schwung zu bringen.

Es zeigte sich, dass ihre Entscheidung die richtige war, denn ein Blick und schon wusste der Kenner, was nicht stimmte. Und so wurde Kirstie zunächst einmal eine neue Garderobe verpasst und die High Heels verbannt. Der nächste Schritt war die Chemie zwischen Kirstie und ihrem Tanzpartner auf Vordermann zu bringen. Und tatsächlich, bei der Show machte Kirstie Alley eine mehr als gute Figur. „Du hast es geschafft – es war magisch und ich denke, das war die beste Darbietung, die du je hattest“, so die einhellige Meinung der Jury. Na dann, Lets Dance, Kirstie!


Teilen:
Geh auf die Seite von: