Von Andrea Hornsteiner 0
"Frauen, Geld und eine gute Zeit"

Kinostart von "Magic Mike"

"Magic Mike" ist der neue Film von Steven Soderbergh ("Ocean's Eleven"). Die inszenierte Stripper-Story läuft seit heute in den Kinos. Zu sehen sind unter anderem Matthew McConaughey, Channing Tatum, der selbst mal Stripper war und Alex Pettyfer.


[caption id="attachment_69295" align="alignnone" width="458" caption="Channing Tatum und Matthew McConaughey"] WENN.com[

Mike, der von Channing Tatum gespielt wird, ist der Star eines männlichen Tanz-Ensembles in Florida.

Morgens als Dachdecker, abends dann als Stripper - Mike lebt komplett nach dem Motto: "Frauen, Geld und eine gute Zeit". Und träumt eigentlich von einem Leben als Möbel-Designer. Dafür sind aber die Verlockungen seines Berufs zu groß: Er verdient viel Geld und wird von zahlreichen Frauen angehimmelt.

Eines Tages läuft ihm jedoch "The Kid" (Alex Pettyfer) über den Weg, den Mike unter seine Fittiche nimmt und ihm beibringen will, wie er sich am geschicktesten neben und auf der Bühne beweisen kann.

Beide arbeiten in dem Club "Xquisite", der dem ehemaligen Stripper, nun aber im Ruhestand, Dallas (Matthew McConaughey) gehört. Als Mike jedoch Paige (Cody Horn), die Schwester seines Protegés, kennenlernt und sich in sie verguckt, sieht er das erste Mal die Möglichkeit ein Leben abseits des Stripper-Showbusiness zu führen.

Soderberghs größte Arbeit ist "Magic Mike" wohl eindeutig nicht. Doch handelt es sich hierbei keineswegs um eine nur oberflächlich unterhaltende Stripper-Komödie. Die dunklen Seiten des Nachtlebens blendet Soderbergh ebenso wenig aus wie Mikes wachsendes Unbehagen am Sex-Geschäft. Im Hintergrund rumort zudem nicht nur ein Hurrikan, sondern auch die Banken- und Finanzkrise.


Teilen:
Geh auf die Seite von: