Von Steffen Trunk 0
Paris-Trip mit Kanye West

Kim Kardashian: Sie musste North erstmals alleine zurücklassen

Es war kalt in Paris, als Kim Kardashian (32) und ihr Kanye West (36) aus ihrem Privatjet ausstiegen. Das Glamourpaar ist zu den Laufstegshows der Paris Fashion Week extra eingeflogen. Im dicken Wollmantel und einem Panama-Hut wurden die beiden von Paparazzi erwischt. Doch ein Familienmitglied fehlte – die kleine North.

Seit drei Monaten ist das Leben von Reality-Star Kim Kardashian (32) und dem Rapper Kanye West (36) nicht mehr so wie es vorher war, denn am 15. Juni 2013 erblickte die gemeinsame Tochter North das Licht der Welt. Der Kardashian-Clan, der nicht gerade für seine vornehme Zurückhaltung bekannt ist, gibt sich aber seit der Geburt des jüngsten Sprösslings eher bedeckt und möchte die Privatsphäre aller Beteiligten schützen.

Kim und Kanye nahmen auch Geschäftstermine in Paris wahr

Am Samstag wurden Kim und Kanye zur Pariser Fashion Week, die am 24. September begonnen hat, eingeflogen, um auch Geschäftstermine wahrnehmen zu können. Das Paar wurde gesichtet, als es auf dem Weg zu einem Meeting beim bekannten französischen Mode- und Kosmetikunternehmen Givenchy war.

Die Eltern mussten ihre kleine North zurücklassen

Im dicken Wollmantel und Panama-Hut, die auf die Schnürstiefel abgestimmt waren, wurden Kim Kardashian und ihr Kanye West von Fotografen entdeckt und fotografiert. Allerdings hatten die beiden ihre gemeinsame Tochter North in den USA zurückgelassen. Insider bestätigten, dass Kim noch nie so lange von ihrer Tochter getrennt gewesen war. „Kim war sehr traurig, dass sie von North Abschied nehmen musste“, schrieb die „UsWeekly“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: