Von Lena Gulder 0
Folgen der Geburt

Kim Kardashian: Sie muss sich von ihren geliebten Schuhen trennen

Kim Kardashian hatte mit ihrer Schwangerschaft zu kämpfen. Zuerst ihre überschüssigen Pfunde, die in den Medien breit getreten wurden. Nun muss sie sich auch noch von ihren geliebten Schuhen trennen, weil ihre Füße seit der Geburt größer geworden sind. Doch das hat auch Vorteile: Die Neu-Mama kann ihrem Hobby "Shoppen" nachgehen.

Kim Kardashian und Kanye West

Kim Kardashian & Kanye West: Sind glücklich

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Vor gut einem Monat kam Kim Kardashians erstes Kind zur Welt. Seitdem setzt die 32-Jährige alles daran, wieder zu ihrer alten Traumfigur zurückzufinden. In der Schwangerschaft nahm sie einiges zu, worüber sich die Medien des Öfteren lustig machten. Nun möchte das TV-Sternchen allen beweisen, wie schnell sie wieder in ihre alte Form zurückfinden kann.

Doch an ihrer Schuhgröße wird sich so schnell nichts verändern lassen. "Hollywoodlife" plauderte nun aus, dass Kim Kardashian in keines ihrer alten Paar Schuhe hineinpasst, weil ihre Füße seit der Geburt größer geworden sind. Wie zahlreiche Frauen litt die Verlobte von Kanye West unter geschwollenen Füßen, mit deren Folgen sie jetzt noch zu kämpfen hat.

Das dürfte allerdings ziemlich teuer werden. Schließlich sind die Kardashian-Frauen Shopaholics, die viel Wert auf Designer-Teile legen. Allein der Wert ihres jetzigen Schuhbesitzes ist Tausende von Dollar wert. Wie gut, dass die Neu-Mama genug Geld hat, um ihren Schrank schnell wieder zu füllen.

Vielleicht sehen wir sie demnächst auch wieder im TV. Kim Kardashian soll der stark kritisierten TV-Show ihrer Mutter zu neuem Glanz verhelfen. Angeblich möchte sie bis dahin noch einige Kilos abnehmen, wie "US Weekly" berichtet. Nebenbei wird noch bestimmt das ein oder andere Paar Schuhe geshoppt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: