Von Stephanie Neuberger 1
Puder, Puder

Kim Kardashian mit Mehl beworfen

Kim Kardashian wurde kürzlich Opfer einer Puderbombe. Ganz offensichtlich war eine Frau kein großer Fan von Kim und bewarf sie bei einem Event daher mit einer puderartigen Substanz. Vermutlich handelte es sich dabei um Mehl.


Kim Kardashian wollte eigentlich ihr neues Parfüm vorstellen. Doch der Abend lief anders als geplant. Auf dem roten Teppich wurde Kim mit einem puderähnlichen Zeug beworfen. Sehr wahrscheinlich handelte es sich dabei um Mehl. Da Kim einen züchtigen schwarzen Hosenanzug trug, sah der Reality-Star nach der Mehlattacke völlig derangiert aus.

Die Frau, die das Zeug warf, ist ganz offensichtlich kein großer Fan der 31-jährigen. Die Sicherheitsleute hielten die Frau fest, während Kim Kardashian im Hotel verschwand. Ganz der Profi entfernte das Starlet das Mehl von den Kleidern, machte sich wieder zurecht und ging zurück zur Präsentation. Laut dem Sprecher möchte Kim die Sache nicht weiter verfolgen, wie E!Online berichtet. Die Werferin durfte laut der Internetseite ebenfalls wieder gehen. Wäre es nach Kims Schwester Khloe gegangen, hätte die Angreiferin mehr zu befürchten. "Ich wünschte, ich wäre heute Abend bei meiner Schwester. Ich wette, die Frau hätte es nicht gewagt, irgendetwas zu tun…" twitterte sie.

Kim Kardashian nimmt die Mehlbombe eher mit Humor. Es sei die verrückteste Sache, die ihr je passiert sei. Außerdem scherzte sie, dass sie ihre Visagistin vor dem Gang auf den roten Teppich um mehr Puder bat. Nun habe die Frau ihren Wunsch erfüllt. Auch wenn die 31-jährige über die Attacke scherzt, wird sie sich im ersten Moment ganz sicher erschrocken haben. Zum Glück war es nur Mehl und nichts ernsthaft gefährliches. Warum die Frau auf den Reality-Star so böse war, ist nicht bekannt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: