Von Vanessa Rusert 0
North West bekommt ein Geschwisterchen

Kim Kardashian: Lässt sie sich während der Schwangerschaft Botox spritzen?

Kim Kardashian hat so einiges an sich machen lassen

Kim Kardashian

(© i Images / imago)

Erst kürzlich erfuhr Kim Kardashian, dass sie zum zweiten Mal schwanger ist. Gerüchten zufolge soll sich der Reality-Star aufgrund ihrer Schwangerschaft und der damit verbundenen Gewichtszunahme so unwohl gefühlt haben, dass sie sich Botox spritzen ließ. Nun meldet sich Kim selbst zu Wort.

Während ihrer Reality-Show „Keeping Up with The Kardashians“ bekam Kim Kardashian (34) vor wenigen Wochen von ihrem Arzt ganz offiziell die Bestätigung, dass sie tatsächlich schwanger sei. Kim und ihr Ehemann Kanye West (37) können ihr Glück kaum fassen und freuen sich schon jetzt auf ihren süßen Nachwuchs. Derzeit munkeln ihre Fans über den Namen des ungeborenen Kindes: Könnte Kim ihr zweites Kind etwa South West nennen? Schließlich hört ihre erste Tochter auf den Namen North West (2).

Die Gerüchteküche brodelt

Doch so kurz nach der süßen Nachricht über die Schwangerschaft beginnt die Gerüchteküche um das It-Girl zu brodeln. Demnach soll sich die 34-Jährige während ihrer Schwangerschaft Botox gespritzt haben. Via Instagram meldete sich die hübsche Schwarzhaarige nun selbst zu Wort. „Ich kann es kaum erwarten, euch das Kontur-Make-up-Tutorial für mein sich veränderndes Schwangerschafts-Gesicht zu zeigen! Nein, ich lasse mir während der Schwangerschaft kein Botox spritzen, so wie einige behaupten. Man müsste doch vollkommen verrückt sein, um seinem Kind so etwas an zu tun!“, verteidigt sich Kim und räumt damit alle Vorwürfe aus dem Weg.

Quiz icon
Frage 1 von 10

Kim Kardashian Quiz Durch welche Reality-Show wurde Kim Kardashian berühmt?