Von Daniel Schulz 1
Droht das Karriere-Aus?

Kim Kardashian hat Angst vor dem Karriereknick

Der Reality-TV-Star Kim Kardashian soll nach der Scheidung der 72 Tage-Ehe mit Kris Humphries sehr verzweifelt sein und ein nahes Ende der Karriere befürchten.


Nachdem bekannt wurde, dass sich die Schauspielerin von ihrem Basketball-Star Kris Humphries scheiden wird, hatten zahlreiche Fans begründete Zweifel an der Ehrlichkeit von Kim Kardashian. So prangerten die Fans an, dass die Hochzeit, die in der Reality-Show "Keeping Up with the Kardashians" vermarktet wurde, nur inszeniert war, um möglichst viele Menschen zum Zuschauen zu bewegen.

Kim Kardashinan stellte zwar klar, dass sie aus Liebe geheiratet hatte und die Beziehung zu Kris Humphries kein Schwindel war. Dennoch wurde das Thema vor allem in den USA zu einem regelrechten Skandal, an dem die Karriere von Kim Kardashian zerbrechen könnte.

Sie selbst soll auch durch die Vorwürfe total durcheinander sein, wie ein Insider dem "Closer"-Magazin gestand. Kim Kardashian ist nämlich davon ausgegangen, dass sie nach der Scheidung ein paar Interviews zur Trennung geben wird und sich dann wieder ihrem Alltagsgeschäft zuwenden kann. Doch nach wie vor wird sie mit Hass-Mails bombadiert und muss zahlreiche Beschimpfungen über das Internet ertragen, wie der Insider meint. "Sie fürchtet ihre Karriere runiniert zu haben. Sie ist total durcheinander", hieß es weiterhin.

In der Öffentlichkeit stellt sich die Schauspielerin jedoch stark dar. So bedankte sie sich in der vergangenen Woche auf ihrem Blog bei ihren Fans für die Unterstützung während der Zeit der Scheidung. Wie es allerdings hinter den Kulissen aussieht, gab Kim Kardashian nicht bekannt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: