Von Andrea Hornsteiner 0
War alles nur fake?

Kim Kardashian: Ehe mit Kris Humphries nur Schein?

Ganze 72 Tage war das It-Girl mit dem Sportler verheiratet. Nun werfen Verwandte von Kris Humphries der schwangeren Kim Kardashian vor, dass sie die Ehe damals nur zu PR-Zwecken geschlossen habe.


Bis ihr erstes Baby im Sommer zur Welt kommt, soll die Scheidung von Noch-Ehemann Kris Humphries flott über die Bühne gebracht werden. Ganze 72 Tage war das It-Girl mit dem Sportler verheiratet. Angeblich stimmte einfach die Chemie nicht. Doch nun melden sich Verwandte von Kris Humphries zu Wort und werfen Kim Kardashian so einiges vor.

Der TV-Star soll die Ehe tatsächlich nur zu PR-Zwecken geschlossen haben. Von Anfang an soll die Heirat eine Täuschung seitens der Braut gewesen sein. Das behaupten jedenfalls nun Verwandte des Bräutigams, wie die britische "Sun" berichtet.

Kris Humphries Tante Dedria verriet der Zeitung, dass alles nur Betrug gewesen sei. Weiter ist sie der Meinung, dass die Ehe mehr als nur 72 Tage verdient habe. Denn für Kim Kardashian habe sie einzig dazu gedient, die Quoten für ihre Reality-Show "Keeping Up With The Kardashians" zu steigern.

Deshalb soll Kris Humphries nun auch eine Annullierung erwirken wollen, statt einer Scheidung.

Im Juli erwarten Kim Kardashian und der Rapper Kanye West ihr erstes gemeinsames Kind. In Interviews äußerte sie immer wieder, dass die Scheidung noch vor der Geburt vonstatten gehen solle.


Teilen:
Geh auf die Seite von: