Von Sarah Zuther 0
Es geht ihr besser

Kim Gloss: Erstes Statement nach Autounfall

Am Wochenende verursachte die EX-DSDS-Kandidatin Kim Gloss in Hamburg einen schweren Autounfall. Sie kam nochmal glimpflich davon und ist bereits aus dem Krankenhaus entlassen worden. Jetzt spricht Kim erstmals über den tragischen Unfall.

Mit ihrem großen BMW geriet Kim Gloss (21) in den Gegenverkehr und krachte in einen Reisebus. Bei diesem Horror-Crash wurde Kims DSDS-Freundin Ines Redjeb (26) so schwer verletzt, dass sie sogar ins künstliche Koma versetzt werden musste. Doch seit gestern ist Ines aus dem Koma erwacht und Besserung ist in Sicht.

Kim kann sich an den Autounfall nicht erinnern

Mir geht es besser, ich wurde gestern aus dem Krankenhaus entlassen. An den Unfall kann ich mich überhaupt nicht erinnern“, sagte Gloss der „Bild“-Zeitung. Kim Gloss, die mit bürgerlichem Namen Kim Debkowski heißt, denkt momentan vor allem an ihre Casting-Kollegin Ines Redjeb:„Meine Gedanken sind nonstop bei ihr. Ich hoffe, es geht ihr bald wieder besser.“

Die Polizei ermittelt gegen die Sängerin

Nun ermittelt die Polizei gegen Kim, wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung, sagte ein Sprecher der Hamburger Polizei der „Bild“. Sollte sie fahrlässig gehandelt haben, wird es für Kim als Strafe nicht beim schlechten Gewissen bleiben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: