Von Daniel Schulz 0
Entspannte Leinwandikone

Kevin Spacey: Geld ist ihm heute egal

Der Hollywood-Star Kevin Spacey hat in seiner fortlaufenden Karriere so ziemlich alles erreicht wovon viele seiner Kollegen nur träumen können. Neben dem Gewinn zweier Oscars und diversen weiteren Auszeichnungen erfüllt sich der Amerikaner bereits seit 2003 seinen Traum und leitet das bekannte Londoner Old Vic Theatre.


Kevin Spacey ist aber trotz seiner Tätigkeit in England des Öfteren noch vor der Kamera zu sehen. Nach dem überaus erfolgreichen Comedy-Streifen "Kill the Boss", in dem er eine Nebenrolle übernahm, ist er ab dem 29.September 2011 wieder in einer großen Rolle auf der Leinwand zu sehen. Die Rede ist dabei vom Wall-Street-Drama "Der große Crash - Margin Call", der die weltweite Finanzkrise aus dem Jahr 2008 thematisiert. Spacey übernimmt in dem Drama die Rolle eines Geschäftsführers eines großen US-amerikanischen Konzerns, der mit seinen fatalen Entscheidungen dafür sorgt, dass die Finanzblase zum Platzen gebracht wird.

Anlässlich des Filmstarts wurde der Schauspieler dazu befragt, wie wichtig ihm Geld sei. Daraufhin entgegnete Spacey, dass es ihm ziemlich egal sei, wie viel Geld er verdient. Mit seiner Tätigkeit an einem Theater, was nun einmal nicht so viel Geld einbringt wie in Hollywood-Streifen, ist dies auch gut zu begründen. Trotzdem erinnert sich Spacey sehr gerne an seine ersten Hollywood-Gagen zurück, von denen er seine Schulden begleichen und sich eine Wohnung kaufen konnte. "Das habe ich sehr genossen", gab er weiterhin in dem Interview mit dem Müncher Merkur zu.

Kevin Spacey kann sich als einer der großen noch aktiven Hollywood-Stars Rollen aussuchen und muss nicht mehr jedes Angebot annehmen. Aufgrund dessen entscheidet sich der Amerikaner auch nur für interessante Filmprojekte. Und "Der Große Crash" gehört zweifelsohne für ihn dazu, denn das Drehbuch sei unglaublich gut gewesen, meinte er. Außerdem gestaltete sich die Rolle als sehr interessant, die dafür verantwortlich ist, die Finanzkrise ausgelöst zu haben, gestand Spacey weiterhin.

Der Schauspieler gilt in der Öffentlichkeit als sehr offen und ist ein gern gesehener Gast in Talkshows und Comedyserien. Doch sein Privatleben schottet der Amerikaner wie kaum ein anderer Prominenter ab. Daher sind kaum nähere Einzelheiten zu seiner Person bekannt. Dies hatte unter anderem zur Folge, dass in der Vergangenheit relativ oft über Spacey spekuliert wurde, was zur Folge hatte, dass man ihm unterstellte, homosexuell zu sein. Dies wies Kevin Spacey jedoch vehement von sich.


Teilen:
Geh auf die Seite von: