Von Sabine Podeszwa 0
Kesha in ihrer Dokumentation

Kesha trinkt ihren eigenen Urin

Kesha gab nun in einem Interview zu, ihren eigenen Urin getrunken zu haben. Wer Zeuge dieser Situation werden möchte, sollte sich die Dokumentation über ihr Leben ansehen, die im April in den USA im TV laufen wird.


Es ist im Grunde nichts Neues, dass die Sängerin Kesha ein wenig exzentrisch ist. Mit diversen seltsamen Aussagen, hat sie schon für Schlagzeilen gesorgt, darum verwundert es nur wenig, dass sie mit ihrer neuesten Beichten auch wieder mächtig auf den Putz haut.

Im April wird in den USA Keshas Dokumentation "My Crazy Beautiful Life" ausgestrahlt. Darin sieht man die Sängerin in vielen normalen und skurrilen Alltagssituationen. Keshas Bruder ist Journalist und hat sie mehr als zwei Jahre lang begleitet, so dass eine Menge Material zusammengekommen ist, das den Fans bald präsentiert werden kann.

"Er hat all die Dinge gefilmt, die du sehen willst und auch all die Dinge, die du nicht unbedingt sehen willst. Ich mache mit Typen rum, ich trinke meine eigene Pisse, ich springe aus Gebäuden, ich springe aus Flugzeugen, ich schwimme mit Haien", wird die Sängerin (25) von Promicabana zitiert. "Mir wurde erzählt, dass es gut ist, die eigene Pisse zu trinken...Jemand versuchte meine Pisse wegzunehmen und ich sagte:'Das ist meine!' Ich habe sie mir also geschnappt und nahm einen großen Schluck  und es war wirklich eklig, deswegen mache ich es nicht mehr", gibt sie zu.

Wir sagen dazu: IGITT!!!


Teilen:
Geh auf die Seite von: