Von Lena Gulder 0
Sorge um Kesha

Kesha: Sie ließ sich wegen ihrer Essstörung in eine Klinik einweisen

Es scheint, als hätte auch Kesha einen Vorsatz für 2014 gefasst. Die Sängerin will gegen ihre Essstörung vorgehen und ließ sich deswegen jetzt in eine Klinik einweisen. Für 30 Tage kann sie dort fernab der Medien wieder zu sich selbst finden. Wir hoffen, dass Kesha den Absprung schafft!

Kesha ließ sich in eine Klinik wegen Essstörung einweisen

Kesha leidet unter einer Essstörung

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Was ihre Karriere betrifft, könnte es für Kesha momentan gar nicht besser laufen. Die 26-Jährige stürmt mit „Timber“ die Charts und Millionen von Mädchen wollen so aussehen wie sie, woran auch ihre fragwürdigen Outfits nichts ändern. Nur Kesha selbst ist niemals zufrieden mit ihrem Aussehen.

Kesha nimmt den Kampf gegen ihre Essstörung auf

Deshalb ließ sich der Popstar am Freitag in eine Klinik einweisen, wie „tmz“ berichtet. Sie leidet seit Längerem unter einer Essstörung und möchte diese in den Griff bekommen. Innerhalb von 30 Tagen wird sie in der „Timberline Knolls“-Klinik wieder lernen, sich und ihren Körper zu akzeptieren.

Kesha will lernen, sich selbst wieder zu lieben

Dass sie ein Problem mit ihrer Selbstwahrnehmung hat, ist auch Kesha selbst bewusst. Wie sie „Hollywoodlife“ erzählte, hat sich als Ziel der Therapie gesetzt „wieder zu lernen, mich zu lieben und zwar genauso, wie ich bin.“

Wir drücken Kesha alle Daumen, dass ihr das in Zukunft gelingt!

Was meint ihr: Schafft Kesha den Absprung? Schreibt uns eure Einschätzung als Kommentar unter den Artikel!

Ihr wollt wissen, wer neben Kesha noch für die Mode-Fauxpas 2013 gesorgt hat? Dann werft einen Blick in unsere Bildergalerie!


Teilen:
Geh auf die Seite von: