Von Mark Read 0

Kendra Wilkinson und ihr Sex-Tape – Back To The Roots?


Erst gestern noch konnten wir an Kendra Wilkinsons Entsetzen über die drohende Veröffentlichung ihres Sex-Tapes teilhaben. Schließlich hat sich das Playboy-Bunny und die Ex-Frau von Hugh Heffner von ihrem alten Leben als versautes Küken zu einem prächtigen Mutterschwan gemausert, der ernsthaft daran glaubte, auch mit einem seriösen Lebenswandel erfolgreich sein zu können.

Zu früh gefreut. Nicht nur, dass ihr Leben selbst als Version 2.0 nur ein halbseriöses Leben zwischen Reality-TV-Show, Familienidylle und der Erfindung eines Diät-Schwitzanzuges ist, spätestens nach den heutigen Nachrichten ist klar, dass die große Enttäuschung in den blauen Kulleraugen wohl nur darin zu begründen ist, dass ihr Ex-Freund und nicht Wilkinson selbst das Sex-Tape über den Promi-Porno-Vetreiber VIVID Entertainment veröffentlichen wird.

Auch die Ausrede, Kendra wollte die Veröffentlichung des brisanten Videomaterials unbedingt verhindern, um ihre Ehe mit Hank Baskett zu retten, konnte nun anhand exklusiver Dokumente vom Onlinedienst „Radar Online“ als glatte Lüge entlarvt werden. Diese Dokumente beweisen klar und deutlich, dass Kendra das Tape wie schon damals ihren nackten Körper an den Höchstbietenden verkaufen wollte – da hat sie wohl zu lang gewartet und nebenbei ganz vergessen, dass ihr netter Ex-Freund ebenfalls im Besitzt einer Kopie ist.

Da hat uns das blonde Playboy-Bunny ganz schön an der Nase herumgeführt, denn beinahe hätten auch wir ihr den fortschrittlichen Lebenswandel abgekauft und womöglich so etwas wie Mitleid empfunden. Einmal Hase, immer Hase. Und da sie jetzt nicht mehr die gewünschte Kontrolle über Vermarktung, Schnitt und Profit des Sex-Tapes hat, dürfen wir uns umso schadenfroher auf eine unzensierte Version freuen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: