Von Andrea Hornsteiner 0
Trotz Verlobung

Keira Knightley: Die Schauspielerin ist ein absoluter Hochzeits-Muffel

Seit Mai letzten Jahres ist die hübsche Schauspielerin verlobt. Der Glückliche ist Musiker und heißt James Righton. Doch eilig haben es die beiden anscheinend nicht. Denn wie Keira Knightley nun verriet, ist sie kein besonders großer Hochzeits-Narr - ganz im Gegenteil. Und so soll ihr ganz besonderer Tag eher schlicht werden.


Zuletzt sah man die hübsche Schauspielerin in Filmen wie "Eine dunkle Begierde" und "Anna Karenina".

Doch privat wurde es seit Mai letzten Jahres ruhig um sie.

Denn zu dem Zeitpunkt haben sich Keira Knightley und ihr James Righton verlobt. Aber seitdem ist nicht sonderlich viel passiert. Das Ja-Wort haben sich die beiden jedenfalls noch nicht gegeben.

Keira Knightley ist sich durchaus bewusst, dass sie damit alle ein wenig auf die Folter spannt.

Selbstverständlich ist das Heiraten letztlich ganz allein ihre Sache, aber dennoch sind wir neugierig, wie ihre Pläne eigentlich aussehen.

Derzeit ziert sie das März-Cover der "Marie Claire". Keira Knightley wird als "moderne Frau" gezeigt.

Ihre Hochzeit betrachtet Keira recht nüchtern. So verriet sie im Interview: "Wir könnten sechs Fake-Hochzeiten haben. Gott, wäre das teuer. Wir mögen große Hochzeiten nicht so sehr. Ich brauche das alles nicht."

Eine unbekannte Quelle offenbarte unterdessen: "Sie wird nervös, wenn man es nur erwähnt. Sie hat Ideen und versucht, sich keinen Stress zu machen. Das Wichtigste für sie ist ohnehin, dass sie mit ihm zusammen ist."

Erst kürzlich zogen die Schauspielerin und der Musiker nach London um. Doch auch hier will sich Keira Knightley nicht dauerhaft festlegen, wie sie erzählte: "Ich bin noch immer eine Reisende. Wir lieben es, aber es ist nicht DAS Haus. Ich habe nichts Kostbares. Alles in unserem Haus kann bekleckert werden."


Teilen:
Geh auf die Seite von: