Von Martin Müller-Lütgenau 0
Gescheitertes Comeback

Keanu Reeves sorgt mit "47 Ronin" für den Kinoflop 2013

Mit seinem neuen Film "47 Ronin" wollte es Keanu Reeves noch einmal wissen. Doch was eigentlich das große Comeback des "Matrix"-Stars werden sollte, wurde der Kinoflop des Jahres.

Keanu Reeves

Keanu Reeves

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Keanu Reeves hat im Lauf seiner Karriere in zahlreichen Kassenschlagern mitgewirkt. "Speed", die "Matrix"-Triologie sowie der Klassiker "Gefährliche Brandung" mit Patrick Swayze sind nur einige wenige davon. Doch in letzter Zeit war es ungewöhnlich still um den 49-Jährigen geworden. Mit seinem neusten Streifen "47 Ronin" wollte es Reeves noch einmal wissen. Doch der Samurai-Film entwickelte sich binnen kürzester Zeit zum Kinoflop des Jahres.

Unterirdische Einspielergebnisse für "47 Ronin"

Mit einem Budget von umgerechnet rund 127 Millionen Euro spielt "47 Ronin" eindeutig in der Blockbusterliga mit. Doch an den Kinokassen spielte der Film laut dem Branchenblatt "Variety“ am ersten Wochenende weltweit lediglich zehn Millionen Euro ein. Damit ist er der am schlechtesten gestartete Film 2013. Ein trauriger Rekord für Reeves, dessen Comeback somit fürs Erste leider gescheitert ist. 


Teilen:
Geh auf die Seite von: