Von Nils Reschke 0
Believe-Tour

Kaum zu glauben: Justin Bieber tourt auch in Deutschland

Wer Justin Bieber einmal live sehen möchte, sollte sich beeilen. Der Vorverkauf für seine sechs Konzerte in Deutschland hat begonnen. Und es ist damit zu rechnen, dass die Karten ebenso rasant ausverkauft sein werden.


Ob wir mit dieser News auf Promipool.de schnell genug sind, wird sich zeigen. Fest steht: Justin Bieber kommt 2013 im Rahmen seiner Tour auch nach Deutschland. Der Vorverkauf für insgesamt sechs Konzerte in der Republik hat gerade eben begonnen – und diese Konzerte, die unter dem Motto „Believe“ stehen, werden vermutlich rasend schnell ausverkauft sein. Wer also das Teenie-Idol einmal live sehen möchte, sollte nicht zu lange zögern mit dem Kauf einer Karte. Das Fieber um Bieber grassiert auch in Deutschland besonders schnell.

Am 29. September startet sie endlich: Die „Believe“-Tour von Kanadas Teenie-Idol Justin Bieber. In Glendale im US-Bundesstaat Arizona geht es los. Aber weit reisen müssen Bieber-Fans deswegen nicht, denn der 18-jährige Superstar kommt auch nach Deutschland. Am 28. März beginnt seine Reise durch die Republik in der Münchner Olympiahalle. Drei Tage später, am 31. März, gibt sich Justin Bieber in der deutschen Hauptstadt Berlin die Ehre. Weiter geht es am 2. April im hohen Norden in Hamburg, ehe Justin Bieber dann am 3. April die Frankfurter Festhalle entert. In der Westfalenhalle in Dortmund gastiert der Kanadier am 5. April. Die letzte Station heißt am 6. April Köln, wo er sich mit einen Auftritt in der Lanxess-Arena aus Deutschland verabschiedet.

Justin Bieber gilt mit seinen gerade erst 18 Jahren als Phänomen. Schon jetzt sind mehr als 15 Millionen Plattenträger verkauft. Wie populär Justin Bieber ist, zeigen auch seine Auftritte in der Welt der Sozialen Netzwerke. Bei Twitter kommt er auf sage und schreibe 22 Millionen Follower. Bei Facebook hat das Teenie-Idol 43 Millionen Fans. Und auf der Video-Plattform YouTube zählt Justin Bieber unglaubliche 2,9 Milliarden Klicks. „Believe it or not“ – dieser Jungspund singt derzeit auf der Überholspur. Dass er 2012 mit dem Titel „Social Artist of the Year“ ausgezeichnet wurde, verwundert angesichts dieser Zahlen kaum.


Teilen:
Geh auf die Seite von: