Von Mark Read 0
Kritik am Videoclip

Katy Perry: Verletzt ihr neues Video zu "Dark Horse" religiöse Gefühle?

Im Videoclip zu ihrer neuen Single "Dark Horse" sehen wir Katy Perry als ägyptische Kleopatra, die wutentbrannt Feinde aus dem Weg räumt. Der gut gemachte und spektakuläre Clip hat jedoch auch Proteste hervorgerufen. Es geht um die Verletzung religiöser Gefühle.

Katy Perry im Leo Kleid

Katy Perry

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Katy Perry (29) hat in ihrer Karriere schon viele Hits gelandet, die meist von tollen Videoclips begleitet wurden. Doch der neueste Streich der amerikanischen Sängerin ruft nicht nur Begeisterung hervor. Ein gläubiger Muslim aus England ist der Ansicht, der Clip zu "Dark Horse" verletzte religiöse Gefühle.

Im Video: Perry zerstört "Allah"

Hintergrund: Im Videoclip lässt die Pharaonin Katy Perry ihre Bewerber aufmarschieren und zerstört jeden, der ihr nicht passt, mit einem Blitzstrahl. Einer der auf diese Weise pulverisierten Männer trägt eine Halskette mit der Aufschrift "Allah". Wie die "Daily Mail" berichtet, hat ein Zuseher deswegen eine Online-Petition gestartet, die schon über 52.000 Unterschriften hat.

In der Petition heißt es unter anderem: "In diesem Video wird ganz klar Blasphemie vermittelt, weil Katy Perry, die als Gegnerin Gottes erscheint, einen Gläubigen verschlingt." Die Aufforderung lautet, dass YouTube und andere Plattformen den Clip löschen sollen.

Hier könnt ihr euch das umstrittene Video zu "Dark Horse" ansehen:

|

Teilen:
Geh auf die Seite von: