Von Lena Gulder 0
Perry und Mayer: Liebes-Aus

Katy Perry und John Mayer: Führte Eifersuchtsdrama zur Trennung?

Vor ein paar Tagen bestätigte John Mayer offiziell die Trennung von Katy Perry. Um das Paar gab es laufend Gerüchte. Letztens aber eher um eine Verlobung als um eine Trennung. Angeblich ist Russell Brand ein Trennungsgrund. Was hat er getan?


Die Liebe zwischen John Mayer und Katy Perry überstand das ständige On-Off-Beziehungs-Wirrwarr einfach nicht. In einer bekannten amerikanischen Talkshow bestätigte der Sänger das Liebes-Aus kurz und knapp. Auf Nachfrage von Talksow-Lady Ellen DeGeneres nach einer Trennung antwortet er nur mit dem Wort "Korrekt".

"RadarOnline" enthüllt jetzt die wahren Gründe, die zum Liebes-Aus führten. So war die Mischung Perry-Mayer von Anfang an recht explosiv. Es störten sie grundlegende Sachen aneinander. So gefiel es Katy Perry nicht, dass sich der 35-Jährige ständig als Womanizer gab und mit anderen Frauen liebäugelte.

John Mayer wiederum machte es rasend vor Eifersucht, dass die 28-Jährige immer noch in Kontakt mit ihrem Ex Russell Brand steht. Ein Insider verriet "RadarOnline" noch weitere Details des Eifersuchtsdramas: "Er war noch nie in einer Beziehung, in der er nicht ständig im Mittelpunkt steht, und das hat ihn gestört." Genau diese Schwäche machte sich Katy zu Nutze, wenn sie sich über ihn ärgerte: Sie telefonierte absichtlich mit ihrem Ex-Mann. Somit reihte sich ein Konflikt an den anderen ohne jemals geklärt zu werden.

Allerdings wirkte Frauenschwarm John Mayer in der "Ellen DeGeneres Show" relativ gefasst und sagte sehr philosophisch: "Beziehungen sind eine komplizierte Sache. Ich bin auf der gleichen Reise wie jeder andere da draußen." Dann viel Glück auf deiner Reise, John!


Teilen:
Geh auf die Seite von: