Von Stephanie Neuberger 0
Hat er eine Frau getötet?

Katy Perry: Tödliches Drama um ihren Ex Johnny Lewis

Der Exfreund von Katy Perry, Johnny Lewis, wurde in Los Angeles tot aufgefunden. Offenbar hatte er eine Frau ermordet, bevor er selbst zu Tode stürzte. Die Polizei geht davon aus, dass er im Drogenrausch die abscheulich Tat begann.


Schauspieler Johnny Lewis, der unter anderem in "O.C. California" und "Sons of Anarchy" mitspielte, ist tot. Er stürzte laut Polizeibericht in den Tod, ob absichtlich oder nicht, ist unklar. Bevor er starb, spielte sich allerdings ein Drama ab. Denn der Schauspieler erschlug laut TMZ seine 81-jährige Vermieterin. Zwei Männer hörten laut der Seite Schreie und liefen zum Haus. Als die Männer eintrafen soll Johnny mit eine Knüppel auf sie losgegangen sein. Die Frau hatte er bereits erschlagen. Im Haus fand die Polizei dann auch noch die tote Katze der 81-Jährigen. Vermutlich hat der 28-Jährige auch diese getötet.

Offenbar war Lewis im Drogenrausch als er die Tat begann. Seit Jahren kämpfte er mit seiner Sucht und wurde erst vor wenigen Tagen aus dem Gefängnis entlassen. In diesem Jahr wurde er mehrfach verhaftet und wegen Einbruch, Waffenbesitz und einer Schlägerei verurteilt. Laut dem "Us Magazin" soll Katy Perry über das Drama bestürzt sein. Johnny Lewis und die Sängerin waren 2006 für einige Monate ein Paar. Der Schauspieler soll bereits damals mit seiner Drogensucht gekämpft haben.

"Sons of Anarchy" Macher Kurt Sutter ist über seinen Tod nicht überrascht. Schon lange hätte sich der Schauspieler auf dem Weg in den Abgrund befunden. "Ein tragischer Tod eines extrem talentierten Jungen, der unglücklicherweise von seinem Weg abgekommen ist. Ich wünschte, ich könnte sagen, dass ich von den Ereignissen überrascht bin, aber ich bin es nicht. Es tut mir sehr leid, dass ein unschuldiges Leben seinem destruktiven Pfad zum Opfer fiel“, schrieb er auf Twitter.


Teilen:
Geh auf die Seite von: