Von Stephanie Neuberger 0
Eine positive Einstellung

Katy Perry ist jetzt wieder glücklich

Katy Perry musste in den vergangenen Monaten Privat einiges durchmachen. Die Scheidung von Russell Brand forderte Kraft. Wie sehr ihr die Trennung zusetzte, sieht man zum Teil auch in ihrem Film "Part of Me". Heute geht es Katy wieder gut.


Kate Perry feierte vor ein paar Tagen in London die Europapremiere ihres Filmes "Part of Me". Eigentlich sollte der Film nur einen "Hinter den Kulissen"-Einblick in ihren Alltag auf Tour gewähren. Aber der Film ist doch privater geworden, als es sich die Sängerin vorab vorgestellt haben dürfte. Denn während sie durch die Welt reiste, reichte ihr damaliger Ehemann Russell Brand die Scheidung ein. Da Katy ihren Fans nichts verheimlichen wollte, ist auch das Eheaus Teil des Filmes. In einer Szene sieht man Perry bitterlich weinen. Sicherlich war es für die Musikerin schwer, privat vor den Scherben ihrer Ehe zu stehen und auf der Bühne ein strahlendes Lächeln zu zeigen. Doch die Show musste weitergehen, wie sie selbst erklärt: "Das war gegen Ende der Tour und ich war offensichtlich erschöpft und meine persönlichen Dinge liefen gerade nicht so gut. Ich versuchte, das mit mir selbst auszumachen, aber es begann durchzusickern. Das ist so ein bisschen ein symbolischer Augenblick, sich selbst über den Schmerz zu erheben. Manchmal musste ich einfach umschalten. Ich schaltete mich auf glücklich und quirlig um. Da gab es auch das Gefühl, dass die Show weitergehen muss. Aber es war nicht so, dass ich immer in meiner Garderobe saß und mich windend und weinend zeigte."

Mittlerweile ist Katy Perry "glücklich und in einer guten Position" wie sie der britischen "Sun" erklärt. Daher wird es auch kein Album über das Ende ihrer 14-monatigen Ehe mit Russell geben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: