Von Stephanie Neuberger 1

Katy Perry: Ihre Eltern werben mit ihr

Katy Perry kommt aus einem sehr religiösen Elternhaus. Ihre Eltern sind evangelische Pastoren und locken Gläubige als Eltern von einer berühmten Sängerin in ihren Gottesdienst. Dort scheuen sie auch nicht davor zurück, über die Scheidung ihrer Tochter zu sprechen.


Die gläubigen Eltern von Katy Perry sollen in ihren Gottesdiensten auch immer wieder ihre Tochter erwähnen. Mit der Ankündigung, dass die Eltern von Katy Perry predigen, kommen stets immer viele Zuhörer in die Kirche. Keith und Mary Hudson sprechen im Gottesdienst sogar über ihre berühmte Tochter. So sollen sie in ihrer Predigt auch die Scheidung von Katy Perry und Russell Brand angesprochen haben. Die Eltern haben angeblich gesagt, die Trennung wäre von Gott gewollt.

Erst vor wenigen Tagen reichte Russell die Scheidung ein. Angeblich habe die 27-jährige ihn darum gebeten, damit ihre Eltern nicht böse werden. Was zum Ende der Ehe nach nur 14 Monaten geführt hat, ist nicht bekannt. Derzeit soll der 36-jährige seine Sachen aus dem gemeinsamen Haus schaffen.

Mary und Keith erklärten ihren Zuhörern zudem, dass der Lebenswandel ihrer Tochter nichts mit ihnen zu tun habe. Auch vom Reichtum der Sängerin würden sie nicht profitieren. "Die Leute fragen mich: 'Wie ist es eine Tochter zu haben, die christlich erzogen ist, aber 'I kissed a Girl and liked it' singt? Und ich sage: 'Ich habe keine Ahnung. Wir leben von der Kirche. Auch wenn ihr sagen mögt, ihr seid die Eltern von Katy Perry, ihr seid reich. Nein, sind wir nicht - sie ist es - Hallelujah."

Ob Katy Perry wirklich glücklich darüber ist, dass ihre Eltern in der Predigt über das Liebesleben der 27-Jährigen reden, ist zweifelhaft. Nächste Woche wird Katy Perry bei den "People's Choice Awards" erstmals öffentlich seit der Trennung auftreten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: