Von Stephanie Neuberger 0
Zweite Ehe nicht ausgeschlossen

Katy Perry glaubt an die Liebe

Katy Perry musste lernen, dass eine Liebe und Ehe nicht ewig hält. Ihre Ehe mit Russell Brand scheiterte nach 14 Monaten im vergangenen Oktober. Aber dies lässt Katy keineswegs an der großen Liebe zweifeln. Sie glaubt weiterhin fest an sie.


Privat war 2011 ein schwieriges Jahr für Katy Perry. Im Oktober reichte ihr damaliger Ehemann Russell Brand nach 14 Monaten Ehe die Scheidung von der Sängerin ein. Der Traum von der ewigen Liebe mit dem Schauspieler platzte. Aber dies bedeutet keineswegs, dass Katy der Liebe abgeschworen hat. Derzeit soll sie den "Florence and the Machine" Musiker Robert Ackroyd daten. Angeblich möchte der Musiker für Katy sogar nach Los Angeles ziehen.

Die große Liebe behält den großen Stellenwert im Leben der 27-jährigen. Aber sie möchte nichts erzwingen, sondern lässt den Gefühlen ihren Lauf. Um ihr Herz zu erobern, muss Mann die Musikerin umwerben, wie sie der neuen Ausgabe der amerikanischen "Elle", deren Cover Katy Perry ziert, gesteht. "Ich bin eine Frau, die gerne umworben wird, wirklich." Auch eine zweite Ehe schließt die Sängerin nicht grundsätzlich aus. "Sag niemals nie, sagt man wohl dazu. Ich lasse die Liebe die Führung übernehmen."

Als moderne Frau weiß Katy Perry aber, dass sie für ihr Glück keinen Mann braucht und es im wahren Leben nur selten ein Happy End wie in einem Hollywoodfilm gibt. "Ich habe gelernt, dass ich in einem modernen Märchen lebe. Aber ich weiß auch, dass ich keinen Traumprinzen für ein Happy End brauche. Ich kann das Happy End auch alleine hinkriegen. Verliebt zu sein ist ein Traum. Aber das in die Wirklichkeit umzusetzen, ist nicht so wie in Filmen."

Katy Perry beweist, dass eine gescheiterte Liebe kein Grund ist, dieser grundsätzlich abzuschwören.


Teilen:
Geh auf die Seite von: