Von Vanessa Rusert 0
Ihre Fans trauern

Katy Karrenbauer steigt bei "Alles was zählt" aus

So schnell wie sie kam, verabschiedet sie sich auch wieder: Ex-"Dschungelcamp"-Kandidatin Katy Karrenbauer wird das RTL-Format "Alles was zählt" nach nur drei Monaten wieder verlassen. Grund dafür seien mehrere unerlässliche Theaterengagements für den Sommer. Werden sich die Quoten der Soap nun erheblich verschlechtern?

Katy Karrenbauer wurde mit ihrer Rolle als Walter berühmt

Katy Karrenbauer wurde mit ihrer Rolle als Walter berühmt

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Ex-"Hinter Gittern"-Star Katy Karrenbauer (51) war nur drei Monate als russische Balletlehrerin "Ludmilla Petrova" in der Soap "Alles was zählt" zu sehen. Ihre Fans waren begeistert und trauern nun um ihren Verlust. Karrenbauer selbst blickt mit Wehmut zurück an ihre Zeit bei AWZ: "Mein Dreh bei AWZ hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich hatte eine großartige Zeit. Vor allem habe ich mich von Anfang an dazugehörig gefühlt", erzählt sie gegenüber RTL. Für diese Rolle habe sie sogar elf Kilo abgenommen.

Ein spritziger Abgang

Ihre Serienfigur "Ludmilla" liefert sich jedoch einen würdigen Abgang. In der Folge am 14. Juli liefert diese sich laut RTL einen erbitterten Kampf mit Konkurrentin "Isabelle Steinkamp" – ausgerechnet im frisch renovierten Pool des Sportzentrums. Die Szene gilt als großes Finale und damit als jähes Ende ihrer Traumrolle bei AWZ.

Alles für die Fans

Um den Fans den Abschied zu erleichtern, wird RTL am 14. Juli ein Making-off der Pool-Szene und am 24. Juli ein Abschiedsinterview mit der beliebten Schauspielerin ausstrahlen.

Comeback nicht ausgeschlossen?

Und zum Trost: Vielleicht sieht man die 51-Jährige vielleicht bald wieder in ihrer Rolle als resolute Ballettlehrerin, sollten sich die Quoten der Soap nach ihrem Ausstieg tatsächlich drastisch verschlechtern.


Teilen:
Geh auf die Seite von: