Von Mark Read 0

Katherine Heigl wollte Ehemann „mit einem Kissen ersticken“


Die 31-jährige Schauspielerin Katherine Heigl aus „Grey’s Anatomy“ hätte ihren Gatten Josh Kelley in ihrer dreimonatigen Karrierepause am Liebsten erstickt. Drei Monate sind kein langer Zeitraum, mag man meinen, aber es war die längste Zeit, die das Paar seit Beginn ihrer Liebe im Jahr 2005 miteinander verbracht hat und anscheinend vollkommen ausreichend, um die Nerven auf eine Zerreißprobe zu stellen.

Dabei hätte doch alles so idyllisch sein können. Nach der Adoption der 17 Monate alten Naleigh im Jahr 2007, brach es der Schauspielerin während ihrer Dreharbeiten zu mit „Life As We Know“ das Herz, mehr Zeit mit den Kinderdarstellerin ihres Films zu verbringen, als mit der eigenen Tochter und entschied sich eine Babypause einzulegen. Doch anstelle die Zeit mit einem bewussten Familienleben zu genießen, schmiedete Heigl bereits nach ein paar Wochen schon die ersten Pläne, ihren Göttergatten aus dem Weg zu räumen: „Es gab einige Wochen, in denen ich ihn fast mit einem Kissen ersticken wollte. Aber das ist die Ehe. Zwei Menschen mit zwei total verschiedenen Leben und total verschiedenen versuchen zusammen zu leben.“

Katherine Heigl muss hier allerdings eine Fehlinformation erhalten haben, denn für gewöhnlich bezeichnet man diesen Zustand als gescheiterte Ehe. Und davon würde es in der glitzernden Hollywood-Welt sicherlich noch einige mehr geben, wenn sich das Liebesleben nicht nur auf dem roten Teppich und kurzen Begegnungen in den Hotels dieser Welt abspielen würde.

Ach wie schön ist Hollywood!


Teilen:
Geh auf die Seite von: