Von Stephanie Neuberger 0
Ende der Serie in Sicht?

Kate Walsh: "Private Practice" vor dem Aus?

Gerade läuft die fünfte Staffel von "Private Practice" auf ProSieben. Nun wird berichtet, dass nach der fünften Staffel zumindest für Hauptdarstellerin Kate Walsh Schluss sein könnte und es dann nur eine verkürzte sechste Staffel als Finale geben soll.


Fans der Serie "Private Practice" müssen jetzt ganz stark sein. Denn derzeit kursieren Gerüchte, wonach das Ende der Serie in Sicht sein könnte. Laut Medienberichten von "Deadline.com" steht die beliebte Arztserie kurz vor dem Aus. Laut der Internetseite soll die fünfte Staffel, die derzeit auf ProSieben läuft, die vorletzte gewesen sein. Außerdem könnte es die letzte Staffel für Hauptdarstellerin Kate Walsh sein, die Dr. Addison Montgomery spielt. Angeblich hat sich die Schauspielerin noch nicht entschieden, ob sie weiterhin mitspielen möchte. Und daher hängt es auch in der Schwebe, was mit der Serie passiert. Der Sender ABC soll derzeit darüber nachdenken, nur noch eine verkürzte sechste Staffel als Finale zu produzieren. Diese soll dann nur 13 Folgen umfassen. Aber diese finale Staffel müsste dann schon vielleicht ohne Hauptdarstellerin Kate Walsh auskommen.

Bisher sind es nur Spekulationen. ABC möchte in den kommenden Wochen darüber entscheiden, wie es mit "Private Practice" weitergeht. Die Entscheidung hängt aber auch mit Kate Walsh zusammen. Die Frage ist, ob die Schauspielerin die Verträge für eine weitere Staffel unterschreibt. Ähnlich ungewiss ist derzeit die Situation bei "Grey's Anatomy". Es könnte also sein, dass sich Fans der Ärzteserien auf ein Ende gefasst machen müssen. Sicherlich würden viele Zuschauer lieber noch zahlreiche Folgen ihrer Lieblingsserie sehen.

Noch ist die Entscheidung nicht gefallen und ein wenig Hoffnung bleibt, dass es mit "Private Practice" weitergeht. Immerhin beschert die Serie dem Sender vor allem in der letzten Zeit wieder sehr gute Einschaltquoten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: