Von Stephanie Neuberger 0
Ein normales Leben

Kate Moss wünscht sich mehr Privatsphäre

Kate Moss ist wohl das bekannteste Supermodel der Welt. Aber nicht nur ihre Schritte in der Modewelt werden verfolgt, sondern auch ihr Privatleben. In einem Interview sprach das Topmodel nun darüber, dass sie gerne unerkannt durch die Straßen laufen würde.


Seit über zwei Jahrzehnten ist Kate Moss bereits ein erfolgreiches Model. Sie prägte mit ihrem Look die ganze Industrie. Derzeit wirbt Kate für die spanische Modemarke "Mango". In einem ihrer sehr seltenen Interviews mit der Times sprach die 38-Jährige nun auch über die Schattenseiten ihres Berufes. Berühmt zu sein und keinen Schritt unerkannt machen zu können, sind für Kate Moss Nachteile ihres Lebens. Gerne würde das Model zum Beispiel unbemerkt shoppen gehen. "Es wäre schön, wenn ich einfach mal in einen Laden gehen könnte, ohne angestarrt zu werden“ und gibt weiter zu, dass das öffentliche Interesse an ihrem Leben ihr manchmal auf die Nerven geht. "Ich laufe ja nicht rum und sage: 'Oh, ich bin berühmt!' Ich versuche einfach, ein möglichst normales Leben zu führen, aber manchmal nervt es ein bisschen. Es ist in Ordnung. Es ist kein großes Problem, aber manchmal ist es etwas unangenehm.“

Daher kann Kate Moss auch nicht nachvollziehen, warum so viele Stars auf Twitter private Einblicke gewähren. Während die 38-jährige ihr Privatleben unkommentiert lässt, geben manche Stars gerne Auskunft darüber. Für das Model unverständlich, wie sie gegenüber der Zeitung erklärt. "Ich könnte mir nichts schlimmeres vorstellen, als dass die Leute wissen, was ich die ganze Zeit mache. Ich versuche genau das Gegenteil zu tun, so dass die Leute nicht wissen, was ich mache. Ich will, dass niemand irgendetwas von mir weiß!“

Dennoch teilt Kate Moss manchmal private Einblicke mit der Welt. Etwa die Bilder ihrer letztjährigen Hochzeit mit Jamie Hince.


Teilen:
Geh auf die Seite von: