Von Mark Read 0

Kate Moss nervt ihre Freunde und stresst die Fans


Kate Moss, das sonst so rockige und lockere Model, hat es geschafft das Klischee eines zickigen und Ich-bezogenen Topmodel zu erfüllen. Als Gast auf dem Glastonbury-Musik-Festival geht es natürlich nicht, dass eine Kate Moss mit dem gemeinen Pöbel feiert. Sie muss dahin, wo sie hingehört.

Und zwar in den Backstage Bereich zu den anderen wichtigen und berühmten Stars. So dachte sie es sich wohl zumindest, als sie während des Auftritts der Band Pulp Richtung Backstageeingang durch den Matsch stampfte. Die Türsteher waren jedoch weniger von ihr beeindruckt und verwehrten ihr einfach den Eintritt. Das war jedoch nur der Anfang der die ersten Fans die Augen verdrehen ließ. Während eines Auftritts ihres Verlobten, dem The Kills-Gitarristen Jamie Hince, bemerkte das Model ihren leeren Ringfinger, an dem eigentlich ihr 15.500€ teurer Verlobungsring stecken sollte. Wie The Mirror berichtet, schrie Kate sogleich nach ihren Freunden und ließ sie im Schlamm nach dem Ring suchen, während sie hyperventilieren und heulend daneben stand. Der Ring wurde jedoch nicht gefunden. Also Kate jedoch ihre Tasche aufmachte, kam wohl die Erinnerung zurück, dass sie den Klunker doch darin in Sicherheit gebracht hatte und verkündete lachend ihren Fund. Außer Kate fand das jedoch niemand lustig. Man kann zwar ihre Panik verstehen, wenn man den Verlobungsring verliert, welcher nebenbei noch 15.500€ wert ist, doch hätte das alles auch mit weniger Modeldrama ablaufen können.


Teilen:
Geh auf die Seite von: