Von Mark Read 0

Kate Middleton: wird Schwester Pippa Hofdame der Prinzessin?


Kate Middleton muss laut königlichem Protokoll eine „Lady-in-waiting“ für sich auswählen. Nun stellt sich die Frage: was ist eigentlich eine „Lady-in-waiting“? Diese Meldung löste natürlich sofort eine Suchanfrage bei „Yahoo“ aus.

Die Antwort ist ganz simpel: es ist die Bedienstete einer Prinzessin oder Königin. Man kann sie auch als Hofdame bezeichnen. In den USA nennt man die „Lady-in-waiting“ die persönliche Assistentin einer Prinzessin. Die hierfür gewählte Person soll der royalen Familie unbedingt nahe stehen. Daher ist die Position für ein Mitglied oder ein Freund der Familie bestimmt.

Die Hofdame hat vielerlei Pflichten: Postbearbeitung, Begleitung der Königsfamilie auf Staatsbesuchen, usw. Obwohl diese ehrenvolle Position für die Schwester der Braut, die ja auch ihre Brautjungfer ist, auf den Leib geschneidert ist, so ist die Tätigkeit anfänglich zu schwierig, denn bevor Kate Middleton ihrer Schwester Pippa ohne wirkliche Kenntnisse über die königlichen Gepflogenheiten diese Tätigkeit anvertraut, könnte sie sich zunächst erstmal für eine andere entscheiden, eine Hofdame, die mit dieser Position schon vertraut ist.

Die schöne, früh verstorbene Prinzessin Diana, führte ihre Schwester erst nach Jahren in ihrer Rolle als Prinzessin zu Hofe in diese Position ein. Zuvor hatte sie dafür jemand anderen, der mit den Interna des Königshauses bestens vertraut war. Die zukünftige Prinzessin könnte es Williams Mutter Diana gleich tun.

Die zukünftige „Lady-in-waiting“ Kate Middletons kann auf eine stattliche Anzahl ehemaliger Hofdamen zurückblicken: Mary Boleyn, die Schwester von Anne Boleyn, der Königin und Ehefrau von König Henry VIII, Prinzessin Marie Louise of Savoy, die Vertraute der Monarchin Marie Antoinette.

Wer den königlichen „Traumjob“ der „Lady-in-waiting“ letztendlich antritt, werden wir sicherlich bald erfahren!


Teilen:
Geh auf die Seite von: