Von Lena Gulder 0
Kate: Natürliche Geburt

Kate Middleton: Wassergeburt unter Hypnose

Bis zum Geburtstermin um den 31. Juli herum ist es nicht mehr lang. Deshalb hat sich Herzogin Kate bereits genau überlegt, wie sie ihr erstes Kind zur Welt bringen möchte. Sie entschied sich für den natürlichen Weg und favorisiert eine Wassergeburt unter leichter Hypnose. Was hat man darunter genau zu verstehen?


Unter Herzogin Kates Kleidung wölbt sich mittlerweile ein eindeutiger Babybauch. Kein Wunder, denn bis zur Geburt des royalen Nachwuchses dauert es nicht mehr allzu lange. Der Geburtstermin wurde um den 31. Juli herum angesetzt. Um für die Geburt bestens vorbereitet zu sein, informierte sich die 31-Jährige über alle möglichen Geburtsmethoden, wie ein Insider nun der britischen "Grazia" verriet.

Kate Middleton: Geburtsvorbereitungen

Die Frau von Prinz William hat sich schließlich für den natürlichen Weg entschieden. Sie favorisiert eine Wassergeburt unter leichter Hypnose. In der Fachsprache wird diese Methodik "HypnoBirthing" genannt. Dabei wird der Patient in eine leichte Hypnose versetzt, um die Schmerzen zu lindern. Freunde der werdenden Mutter haben mit dieser etwas ungewöhnlichen Behandlung bereits positive Erfahrungen gemacht, weshalb Kate Middleton diese Geburtsmethode in Erwägung zog.

Das Kind von William und Kate soll im St. Mary's Hospital in London das Licht der Welt erblicken. Das hat einen besonderen Grund, denn dort kam auch Prinz William zur Welt. Der werdende Vater möchte seiner Frau so gut es steht zur Seite stehen und Herzogin Kate bei der Geburt unterstützen.

Wir finden es gut, dass sich das royale Paar für einen natürlichen Weg entschieden hat!


Teilen:
Geh auf die Seite von: