Von Steffen Trunk 0
Eklige Tradition

Kate Middleton und Prinz William: Sie versteigern ein Stück der Hochzeitstorte

Auch wenn die pompöse und romantische Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William mittlerweile zweieinhalb Jahre her ist, so erinnern stets Bilder als den emotionalen Moment der beiden Royals. Doch neben der Fotos haben die beiden auch ihre Hochzeitstorte konserviert und eingefroren. Jetzt haben Kate und William ein Stück Torte versteigert.

Prinz William und Kate Middleton bei ihrer Hochzeit am 29. April 2011

Prinz William und Kate Middleton bei ihrer Hochzeit am 29. April 2011

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Ganz schon ungewöhnlich und befremdlich! Die Vorstellung klingt ein wenig eklig, doch es hat sich genau so zugetragen. Kate Middleton (31) und Prinz William (31) haben nun ein Stück ihrer Hochzeitstorte höchst bietend versteigert – genau genommen war das Kuchenstück über zweieinhalb Jahre alt!

Kate und William haben ihre Hochzeitstorte konserviert

Als die beiden Liebenden im April 2011 den Bund der Ehe eingingen, hat Star-Konditorin Fiona Cairns die achtstöckige Hochzeitstorte für die Royals kreiert. Rosinen, Walnüssen, geriebene Orangen und französischem Brandy wurden darin verarbeitet.

Für stolze 4.160 Pfund hat das Kuchenstück nun den Besitzer gewechselt. Dies betätigte ein Sprecher von Julien’s Auctions gegenüber "E! News“.

Tradition: Auch im Taufkuchen war ein Stück der Hochzeitstorte

Doch dieses Vorhaben entspricht der britischen Tradition. Schon bei der Taufe von Prinz George soll ein konserviertes Hochzeitstortenstück zum Einsatz gekommen sein: Im Taufkuchen von Baby George hat man ein Tortenstück integriert.

In unserer Bildergalerie "Durch die Jahre mit Kate Middleton" könnt ihr nachsehen, wie sich die Herzogin in den letzten Jahren verändert hat.


Teilen:
Geh auf die Seite von: