Von Stephanie Neuberger 0
Peinliche Panne

Kate Middleton: Schuhpanne am St. Patrick's Day

Bei einer Parade zum St. Patrick's Day in England passierte der schwangeren Kate eine kleine Panne. Sie blieb mit ihrem High Heel in einem Gitter stecken und musste ihren Absatz aus der Klemme befreien. Dabei stütze sie sich an Prinz William, der ein Lächeln über das Missgeschick nicht verbergen konnte.


Jede Frau, die gerne hohe Schuhe trägt, kennt wohl die Tücken von Absatzschuhen in Verbindung mit Gittern oder Kopfsteinpflaster. Schnell verklemmt sich der Absatz und muss mühsam wieder befreit werden. Dies erlebte nun auch Kate Middleton bei einer Parade zum St. Patrick's Day. Die schwangere Herzogin besuchte zusammen mit ihrem Mann, Prinz William, die Parade und begrüßte irische Guards, als ihr Pumps in einem Gitter feststecken blieb. Aber Kate konnte dies nicht aus der Fassung bringen. Sie musste selbst über die Situation lachen. Zwar sah es wenig elegant aus, wie die 31-Jährige an ihrem Schuh zog, um sich zu befreien, aber dennoch war ihr diese Panne offenbar nicht peinlich.

Als Kate sich bückte, um ihren Absatz aus dem Gitter zu ziehen, hielt sie sich am Arm von Prinz William fest. Er stütze seine Frau, damit sie sich aus der misslichen Lage befreien konnte. Dennoch konnte man auch Prinz William ansehen, dass er die Situation etwas witzig fand. Kate Middleton blieb allerdings souverän und machte nach der Panne weiter im Programm und plauderte mit den Wachmännern über ihre Schwangerschaft.

Übrigens wählte Kate auch zum diesjährigen St. Patrick's Day ihren grünen Mantel. Bereits 2012 trug sie ihn zur Parade. Diesmal zeichnete sich aber nicht nur der Babybauch der Herzogin unter dem Mantel ab, sondern sie kombinierte in diesem Jahr Schwarz dazu, während sie sich 2012 in Braun hüllte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: