Von Kathy Yaruchyk 0
Sie sagen "Sorry"

Kate Middleton: Radiomoderatoren entschuldigen sich für Telefonstreich

Nachdem sich zwei Radiomoderatoren vor einigen Tagen als die Queen und Prinz Charles ausgegeben hatten und tatsächlich geheime Infos über Kate Middletons Zustand erhalten hatten, kommt nun die große Entschuldigung.


Die australischen Radiomoderatoren Mel Greig und Michael Christian gaben sich vor einigen Tagen am Telefon als Queen Elizabeth II. und Prinz Charles aus (Promipool berichtete) und konnten der verantwortlichen Krankenschwester eigentlich vertrauliche Informationen über Kates Zustand entlocken.

"Im Moment schläft sie, und sie hatte eine Nacht ohne besondere Vorkommnisse. Sie hat Flüssigkeit bekommen. Derzeit ist sie stabil”, sagte die hörbar aufgeregte Krankenschwester. Kein Wunder, schließlich kommt man nicht jeden Tag zu der Ehre mit der "Queen" zu telefonieren. Die Schwester sagte den vermeintlichen Royals sogar, dass sie Kate ab neun Uhr Morgens besuchen können.

Nachdem sich das Königshaus "not amused" über diesen Vorfall gezeigt und die Taktlosigkeit der Moderatoren kritisiert hatte, entschuldigte sich das Moderatoren-Duo: "Wir dachten, sie würden auflegen, sobald sie unseren schrecklichen Akzent hören“, so die Moderatoren des Senders "2DayFM" und fügen hinzu: "Es tut uns leid, wenn wir irgendwelche Probleme verursacht haben und sind froh zu hören, dass es Kate gut geht."


Teilen:
Geh auf die Seite von: