Von Jasmin Pospiech 0
Alle lachen darüber

Kate Middleton: Ihr erstes offizielles Porträt ist "scheußlich"

Herzogin Kate freute sich riesig. Ihr erstes royales Porträt wurde einem ausgewählten Kreis von Journalisten präsentiert. Doch die waren alles andere als "very amused" davon!


Kate Middleton (31) ist eine natürliche Schönheit.

Nun durfte sie im Kreise ihrer Familie und ihres Mannes Prinz William (30) ihr allererstes offizielles Porträt als Herzogin in der National Portrait Gallery vor den Augen einiger Journalisten enthüllen.

Doch was sie da zu sehen bekamen, ließ ihnen das Blut in den Adern gefrieren.

Denn die schöne Brünette wirkt mit ihrem bleichen Gesicht, dem verkniffenen Mund und den nichtssagenden Augen wie ein blutleerer Vampir aus der "Twilight"-Reihe. Das Gesicht wirkt wie eine eingefrorene Fratze. Auf der offiziellen Seite der britischen Monarchie könnt ihr es ansehen.

Ob die eitle Kate sich das so vorgestellt hat?

Die Journalisten waren jedenfalls entsetzt und schrieben bitterböse Kritiken.

Die Herzogin stattdessen machte zumindest gute Miene zum bösen Spiel und fand die Arbeit ihres Porträtisten Paul Emsley (65), der angeblich für seinen besonderen fotografischen Stil bekannt ist, laut bunte.de "absolut brillant".


Teilen:
Geh auf die Seite von: