Von Anita Lienerth 0
Herzogin ist Schirmherrin einer Anti-Drogen-Kampagne

Kate Middleton besucht ein Frauen-Gefängnis

Kate Middleton spricht mit ehemaligen Drogenabhängigen

Kate Middleton spricht mit ehemaligen Drogenabhängigen

(© Getty Images)

Kate Middleton absolvierte am gestrigen Freitag einen ganz besonderen Auftritt. Sie besuchte das Frauen-Gefängnis in Surrey und sprach dort vor allem mit ehemalig drogenabhängigen Insassinnen. Denn: Die Herzogin ist Schirmherrin der Anti-Drogen-Kampagne „Action on Addiction“.

Kate Middleton (33) ist Schirmherrin einiger sozialer Organisationen. So setzt sie sich nicht nur für zahlreiche Hilfsprojekte ein, die an Kinder gerichtet sind, sondern ist auch Patronin der Anti-Drogen-Kampagne „Action on Addiction“. Am gestrigen Freitag absolvierte die Frau von Prinz William (33) nun einen Besuch im Frauen-Gefängnis, um darin vor allem mit den ehemals drogenabhängigen Damen zu reden. Das Schicksal der Insassinnen berührte Kate Middleton sehr.

Herzogin Catherine will helfen

Wie der Kensington Palast via Twitter mitteilen ließ, hat die Herzogin persönliche Gespräche mit den Frauen über ihre jeweilige Drogenvergangenheit ausgetauscht. Wie eine Insassin im Nachhinein im Interview mit dem „Telegraph“ berichtet, war Kate nach ihrem Besuch im Gefängnis sehr mitgenommen: „Sie war wahrscheinlich betrübt, das wäre jeder; es ist nicht schön zu hören, dass es Menschen in solch traurigen Situationen gibt.“ Kate Middleton hingegen war sehr dankbar für die Gespräche, wie sie selber im Nachhinein erklärte.

Nach der Geburt von Prinzessin Charlotte wählt Herzogin Catherine ihre seltenen, öffentlichen Auftritte sehr sorgfältig aus. Vor einigen Tagen besuchte sie ein Kinderkrankenhaus, um sich über psychische Behandlung und Vorsorge von Kindern anzuschauen. Kate Middleton engagiert sich stark für soziale Projekte und genau deswegen ist die Herzogin bei ihrem Volk so beliebt.  

 
Quiz icon
Frage 1 von 12

Kate Middleton Quiz Wie heißt der Landsitz von William und Catherine?