Mark 0
Schon die vierte Pleite

Katastrophaler Saisonstart für Dirk Nowitzki

Obwohl Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks wegen des Spieler-Streiks in der NBA viel Zeit zur Vorbereitung hatten, haben der deutsche Superstar und seine Kollegen den Start in die neue Saison ordentlich verpatzt. Der Meister steckt in einer tiefen Krise.


Am gestrigen Sonntag verloren die Dallas Mavericks bei den Minnesota Timberwolves mit 82:99. Die Pleite gegen das schlechteste NBA-Team der letzten Saison war für Titelverteidiger Dallas bereits die vierte Niederlage im fünften Spiel! Lediglich gegen Toronto sprang ein Sieg heraus – eine katastrophale Bilanz für die Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki.

Dabei spielt der 33-jährige Würzburger eigentlich nicht schlechter als im Vorjahr. Er ist treffsicher wie eh und je und war auch gegen Minnesota der beste Werfer seines Teams, allerdings reichten seine 21 Punkte nicht, um Dallas zum Sieg zu führen. Nun steht Nowitzkis Team am Tabellenende der "Western Conference" der NBA. Eines ist klar: Es muss ganz schnell eine Trendwende her, sonst verpasst der Meister die Play-Offs und darf sich schon früh vom Traum einer Titelverteidigung verabschieden. Und das hätte sich sicherlich nicht nur Dirk Nowitzki in seinen schlimmsten Alpträumen nicht vorgestellt.

Die nächste Chance zur Wiedergutmachung haben die Mavericks bereits heute Nacht, wenn es gegen die Oklahoma City Thunder geht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: