Von Kati Pierson 5
Live is live

Kastelruther Spatzen: Beim Musikantenstadl treten sie den Beweis an

Es ist die Sensation der Woche. Die Kastelruther Spatzen sollen auf ihren Alben nicht selbst gespielt haben. Norbert Rier hat gesungen, aber der Rest ist nicht echt. Das behauptet zumindest der ehemalige Produzent der Volksmusik-Boy-Group. Jetzt blassen die Spatzen zum Angriff.


„Es ist wieder Stadl-Zeit“ heißt es am Samstag aus Innsbruck. Andy Borg hat unter anderem die Kastelruther Spatzen zu Gast. Die Könige der Volksmusik. Die Echo-Gewinner der Superlative. 13 Echo’s konnten sie bis heute mit nach Hause nehmen. Jetzt sagt ausgerechnet der langjährige Produzent, dass die Kastelruther Spatzen ein gigantischer Schwindel sind. Die Musiker spielen gar nicht selbst zumindest nicht auf den Alben.

Die Spatzen erhalten aber jetzt Schützenhilfe von allen Seiten. Jürgen Drews sagt: „Die Jungs singen selbst, nur bei den Instrumenten haben sie Hilfe bekommen – das ist ganz normal.“ Auch Andreas Gabalier hat eine Meinung dazu: "Ich sehe das alles nicht so eng. Es ist ja heute gängige Praxis, dass man Studiomusiker für Alben Songs einspielen lässt. Auch die großen Rockbands machen das so."

Viele Fans fragen sich jetzt, ob die Spatzen ihre Echo’s zurückgeben müssen. Mittlerweile hat die Phono-Akademie dies verneint. In einer Erklärung heißt es „Eine mögliche Aberkennung der ECHOs, wie sie im Zuge der aktuellen und zweifelhaften Berichterstattung um den ehemaligen Arrangeur und Aufnahmeleiter der Kastelruther Spatzen Walter Widemair vereinzelt kolportiert wurde, steht für die Deutsche Phono-Akademie außer Frage.“  Emotionalere Worte fand dann schon Heino: "Wenn man den Kastelruther Spatzen ihre Echos abnimmt, dann muss ihr Produzent auch seine Goldenen Schallplatten abgeben! Dieser Nestbeschmutzer hat den Schwindel ja gedeckt und selbst davon profitiert."

Moderator Andy Borg - bei dem die Spatzen am Samstag zu gast sind - hat sich auch zu diesem Skandal geäußert: "Die Spatzen sind für mich einfach authentisch. Sie haben oft bewiesen, dass sie großartige Vertreter der Volksmusik sind." Norbert Rier und seine Spatzen treten dann den Beweis an. Sie spielen in einer Fernsehsendung ihren Titel "Leben und leben lassen" live.


Teilen:
Geh auf die Seite von: