Von Robert Osl 0

Karl-Theodor zu Guttenberg: Endgültiger Rücktritt heute vormittag


Er hat es wirklich getan. Heute Vormittag erklärte Karl-Theodor von Guttenberg, bei einer Pressekonferenz, seinen Rücktritt. Langsam hatte es sich in diese Richtung entwickelt. Zu Beginn wurde von Fehlern beziehungsweise kopierten Textpassagen in seiner Doktorarbeit berichtet. Doch innerhalb kürzester Zeit braute sich über Karl-Theodor zu Guttenberg ein gewaltiges Gewitter zusammen. Immer mehr Fehler wurden bekannt. In der Opposition wurden Stimmen laut, die den Rücktritt des Verteidigungsministers forderten. Von Tag zu tauchten mehr und mehr Gegner des Ministers auf welche lautstark seinen Rücktritt forderten, ihn einen "Lügner", "Täuscher" oder "Hochstapler" schimpften. Die Union sowie Angela Merkel halten zu ihm. Guttenberg gestand Fehler ein, will schließlich seinen Doktortitel endgültig ablegen. Doch die Rufe nach seinem Rücktritt wurden immer lauter. Noch gestern ließ Kanzlerin Angela Merkel verlauten: Die Kanzlerin steht zu ihrem Minister! Doch heute war es so weit. Karl-Theodor zu Guttenberg lud zu Pressekonferenz und trat offiziell mit den Worten "Ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht!" zurück. Schon lange hatte der Rücktritt eines Politikers keinen so großen Wirbel mehr verursacht. In der Politik wie auch auf der Straße. Bis zu seinem Rücktritt wurden fast täglich neue Umfragen veröffentlicht, in denen die Mehrheit gegen einen Rücktritt und für Karl-Theodor zu Guttenberg als Minister waren. Noch vor wenigen Wochen wurde er als nächster Kanzler gehandelt und lies bei Umfragen seine Polit-Kollegen weit hinter sich. Nun hat ihn jedoch scheinbar die Kraft verloren und er will oder kann nicht weiter kämpfen. Heute Nachmittag möchte sich Angela Merkel zu Guttenbergs Rücktritt äußern. Während die zu Guttenberg Gegner noch feiern und seine Anhänger noch immer schockiert sind, kochen jedoch bereits neue Gerüchte hoch, es wird über Guttenbergs Nachfolger gemunkelt. Top Kandidaten hier wären Unions-Fraktionschef Volker Kauder, Innenminister Thomas de Maiziere, Verkehrsminister Peter Ramsauer oder der bayerische Umweltminister Markus Söder.

[polldaddy poll=4639364]


Teilen:
Geh auf die Seite von: