Von Stephanie Neuberger 0
Eine ganz besondere Freundschaft

Karl Lagerfeld: Claudia Schiffer ist keine Muse

Seit 23 Jahren verbindet Karl Lagerfeld und Claudia Schiffer eine tiefe Freundschaft. Der Designer war maßgeblich daran beteiligt, dass Claudia zum Supermodel wurde. Doch dass die schöne Deutsche seine Muse ist, möchte Karl nicht hören.


In einem exklusiven Interview mit RTL sprachen Karl Lagerfeld und Claudia Schiffer über ihre Freundschaft, die bereits seit über zwei Jahrzehnten hält. Der Sender widmete dem Modeschöpfer die Sendung "100 Prozent Karl Lagerfeld", in der das Modegenie Einblicke in sein Leben gewährt. Klar, dass dazu auch Freunde gehören. Claudia schaffte beinahe mühelos den Schritt auf den großen Laufsteg. Mit gerade einmal 18 Jahren lief das Model über einen der wichtigsten Catwalks der Welt. Karl Lagerfeld engagierte Schiffer für Chanel. Nur ein Jahr nach ihrer Entdeckung trat Claudia für das große Modehaus erstmals auf den Runway. Die 41-jährige erinnert sich noch genau daran, wie aufgeregt sie damals war. "Ich war das Mädchen vom Lande, das gerade in Paris ankam. Ich war auch sehr nervös und Karl Lagerfeld hat immer nur zu mir gesagt, ´Bleib einfach genau so wie du bist und du brauchst auch nicht zu laufen wie die anderen, mach das einfach so wie du normal gehen würdest auf der Straße´.“

Karl hatte vom ersten Moment an gesehen, was für ein Talent in der damals 18-Jährigen steckt. Der Modeschöpfer glaubt, dass Claudia das Modelbusiness verändert hat. Obwohl sie noch nie zuvor im Modegschäft gearbeitet hatte, waren die anderen Models von der Deutschen sehr beeindruckt. "Als Claudia ankam, waren die anderen so gelähmt, obwohl sie bis dahin noch nichts gemacht hatte", so der Designer. Als Muse möchte der Designer die heute 41-Jährige nicht bezeichnen. Für ihn ist dies ein furchtbarer Ausdruck. Und auch das Model sieht sich nicht als Muse. "Ich habe mich nie als seine Muse in dem Sinne gesehen gesehen. Im Vergleich mit anderen Models haben wir sehr viel zusammen gearbeitet und dadurch sind wir auch Freunde geworden“, erklärt Claudia Schiffer.

Im Beisein von anderen reden die Freunde übrigens deutsch, denn so kann sie niemand verstehen. Claudia verrät, dass der Designer dann auch mal etwas Freches sagt. Wer hätte das gedacht?


Teilen:
Geh auf die Seite von: