Von Anita Lienerth 0
Nach Not-OP wieder daheim

Karel Gott wurde nach Krebs-Erkrankung aus Krankenhaus entlassen

Karel Gott sang "Biene Maja"

Karel Gott wurde am Herzen operiert

(© Getty Images)

Vor knapp einem Monat wurde bekannt, dass Karel Gott ins Krankenhaus eingeliefert wurde und sich einer Not-OP unterziehen musste. Dadurch wurde auch bekannt, dass Karel an Krebs leidet. Nun gibt es jedoch ein wenig Hoffnung, denn der Sänger durfte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen.

Für viele Fans von Karel Gott (76) war es ein großer Schock, als der tschechische Sänger Ende Oktober ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Karel erlitt einen Schwächeanfall und musste sich aufgrund dessen einer Not-OP am Herzen unterziehen. Während der Untersuchung wurde diagnostiziert, dass der Sänger an Krebs leide. Die Ärzte im Prager Krankenhaus stellten Lymphdrüsenkrebs beim 76-Jährigen fest. Seitdem gab es keine Neuigkeiten über Karel Gotts Gesundheitszustand. Nun meldete sich der Sänger wieder zu Wort.

Karel Gott sagt alle Konzerte ab

Der Sänger ließ über seine Sprecherin ausrichten, dass er das Krankenhaus nach drei Wochen endlich verlassen durfte. „Liebe Fans, ich bin froh, dass ich euch nach drei Wochen endlich von zu Haus grüßen kann“, so Karel. Aufgrund seiner Erkrankung sagte der beliebte „Biene Maja“-Sänger alle geplanten Konzerte ab: „Mit Blick auf meinen Gesundheitszustand muss ich alle Maßnahmen einhalten, die mit meiner Krankheit zu tun haben.“ Seine Frau Ivana und seine drei Kinder stehen ihm derzeit zur Seite und sind sich sicher, dass Karel die Kraft findet, wieder gesund zu werden.

 
Quiz icon
Frage 1 von 14

Schlager Quiz Wie heißt Andrea Bergs 2016 erschienenes Album?