Von Spi Nxc 0

„Kapitän“ Wolfgang Petersen feiert seinen 70. Geburtstag


Einer der bekanntesten deutschen Filmregisseure feiert seinen Siebziger. Wolfgang Petersen, unter dessen Regie Blockbuster wie „Das Boot“, „Troja“ oder „Der Sturm“ entstanden sind, feiert am heutigen 14. März seinen runden Geburtstag. Während andere Menschen in diesem Alter längst ihren wohlverdienten Ruhestand genießen, hält Wolfgang Peterson nichts von Nichtstun.

Er bezeichnet seine Arbeit als Regisseur als Droge, von der er nicht so einfach loskommen würde. Wolfgang Petersen gilt als Inbegriff eines Menschen, der niemals aufhört, jung zu sein. Nach wie vor liebt er es, in seine geliebten Jeans zu schlüpfen. Alter ist keine Frage des Körpers, wie alt jemand ist, entscheidet sich im Kopf. Wolfgang Petersen ist jung geblieben, auch wenn sein Geburtsschein etwas anderes vermuten lässt. Für den Star-Regisseur steht fest, dass gerade seine Arbeit einen Hauptgrund für sein jugendliches Empfinden und Befinden sei. Das verhindere auch, dass er sich in absehbarer zur Ruhe setzen wird. Die nächsten Projekte sind bereit geplant.

Im kommenden Herbst sollen die Dreharbeiten zu einer Science Fiction Story starten, die  eigentlich eine Liebesgeschichte ist. Auch eine Neuverfilmung vom „Vier gegen die Bank,“, einer deutschen TV-Komödie aus den 1970er-Jahren stehen bei Petersen auf der To-do-Liste. Die Neuverfilmung soll zu einem Staraufgebot deutscher Schauspieler werden, verriet Wolfgang Petersen in einem Interview. Till Schweiger soll darin eine Hauptrolle spielen. Auch wenn Petersen seit mittlerweile fast einem Viertel Jahrhundert in den Vereinigten Staaten lebt, fühlt er sich immer noch durch und durch als Deutscher. Geboren wurde Petersen im Jahr 1941 in Emden, seine Jugendjahre hat er in der Hansestadt Hamburg verbracht. Sein filmisches Handwerk hat er in Berlin erlernt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: