Von Nils Reschke 0
Tag der Wahrheit

Kann Borussia Dortmund den Götze-Transfer 90 Minuten lang ausblenden?

Mario Götze wechselt zu den Bayern. Diese News löste ein regelrechtes Erdbeben im Ruhrgebiet aus. Wie reagieren die Fans heute Abend gegen Real Madrid?


Der Tag danach. Rund 24 Stunden nach der Kracher-Meldung, dass Mario Götze Borussia im Sommer Richtung München verlassen wird. Dortmund erwacht. Real Madrid steht bereit. Im zweiten Halbfinale der Champions League erwartet der BVB heute Abend ab 20.45 Uhr die Königlichen aus der spanischen Hauptstadt. Es ist eine Partie, auf die sich zwar jeder freut – aber dennoch bleiben Zweifel, wie das Dortmunder Publikum wohl reagieren wird nach dem Transferschock rund um Mario Götze.

Jürgen Klopp hielt am Vortag noch eine bewegende Pressekonferenz. Die sollte eigentlich gerade beendet werden, als „Kloppo“ noch einmal das Wort ergriff, einen flammenden Appell an die BVB-Fans richtete: Diejenigen, die mit dieser Situation nicht umgehen könnten, sollten doch bitte ihre Karte abgeben, schlug der Trainer der Schwarz-Gelben vor. „Wir brauchen die Unterstützung, um dieses Spiel zu einem ganz besonderen zu machen. Und dann packen wir es gemeinsam und schlagen Real Madrid“, schloss Jürgen Klopp die Pressekonferenz endgültig ab.

BVB-Fans lassen sich nicht einfach ausschalten

Doch ist das tatsächlich so leicht? Können die Spieler das einfach mal für 90 Minuten aus ihren Köpfen streichen? Und vor allem: Wie geht Mario Götze mit dieser Situation, mit diesem Druck um? Auf Facebook ereilte dem Jung-Nationalspieler bereits ein mächtiger Shitstorm, so dass die Betreiber kurzerhand die Kommentarfunktion abschalteten. Heute Abend kann man die Fans nicht einfach so ausknipsen. Der BVB steht vor einer ganz schweren Aufgabe gegen Real Madrid. So oder so...


Teilen:
Geh auf die Seite von: