Von Elisabeth Scheuchenpflug 0
Der Sänger war nicht immer so beliebt

Justin Timberlake: Sein Mobbing-Geständnis bei den „iHeart Radio Music Awards“

Justin Timberlake ist weltweit ein erfolgreicher Musiker und Künstler. In seiner Jugend hatte es der „Mirrors“-Sänger allerdings nicht einfach. Seine Erfahrungen teilte Justin nun in einer Rede zum „iHeart Radio Music Award“ in Los Angeles und hielt eine ermutigende Ansprache für alle Mobbing-Opfer.

Justin Timberlake bei den iHeart Radio Music Awards. Er hält eine flammende Rede gegen Mobbing.

Justin Timberlake bei den iHeart Radio Music Awards

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Justin Timberlake (34) wurde bei den „iHeart Radio Music Awards“ eine große Ehre zuteil. Er durfte den Preis für Innovation mit nach Hause nehmen, der ihm auf der Bühne von dem Designer Tom Ford (53) übergeben wurde. In seiner Dankesrede gab der Sänger zu, dass er in seiner Jugend nicht zu den beliebten Kindern gehörte und auch mal gemobbt wurde. „Wenn du heute als Jugendlicher vor dem Fernseher sitzt und diese Preisverleihung anguckst und man dich vielleicht komisch oder anders nennt… Dann bin ich heute Abend hier, um dir zu sagen, dass Kritiker nicht zählen. Ihre Worte werden verblassen“, sagte der Sänger. Außerdem ermutigte er die Jugendlichen sich nicht unterkriegen zu lassen: „Hör nicht auf zu träumen und arbeite viel und eines Tages wirst du vielleicht selbst auf dieser Bühne stehen und irgendwann selbst den Preis für Innovation entgegen nehmen“.

Auf der Bühne machte er seiner schwangeren Freundin Jessica Biel (33) außerdem eine romantische Liebeserklärung. Der neunmalige Grammy-Gewinner hatte im Januar gerade erst seine insgesamt fünfte Welttournee „The 20/20 Experience“ zu Ende gebracht.

Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?


Teilen:
Geh auf die Seite von: